Yeşilova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yeşilova
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Yeşilova (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Burdur
Koordinaten: 37° 30′ N, 29° 45′ OKoordinaten: 37° 30′ 25″ N, 29° 45′ 12″ O
Höhe: 1206 m
Einwohner: 5.520[1] (2015)
Telefonvorwahl: (+90) 248
Postleitzahl: 15 200
Kfz-Kennzeichen: 15
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 7 Mahalle
Belediye Başkanı: Mümtaz Şenel (CHP)
Website:
Landkreis Yeşilova
Einwohner: 15.457[1] (2018)
Fläche: 1.108 km²
Bevölkerungsdichte: 14 Einwohner je km²
Kaymakam: Abdulhamit Karaca
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Yeşilova (türkisch für grüne Ebene) ist ein Landkreis und eine Kreisstadt im Westen der türkischen Provinz Burdur. Die Stadt liegt etwa 60 Kilometer in südwestlicher Richtung von der Provinzhauptstadt entfernt.

Der Landkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis Yeşilova wurde im Jahr 1936 eingerichtet. Zuvor war es eine Nahiya mit Zentrum Kayadibi, später Beylerli. Im Jahr 1867 wurde Satırlar schließlich Hauptstadt des Kreises. Er grenzt im Norden und Westen an die Provinzen Denizli und Afyon, im Süden an den Kreis Karamanlı und im Osten an den zentralen Landkreis Burdur. Im Landkreis liegen die Seen Salda Gölü, Akgöl und auf der Grenze zu Burdur der Yarışlı Gölü.

Der Landkreis ist der drittgrößte der Provinz und weist nur etwa ein Drittel der Bevölkerungsdichte der Provinz auf. Neben der Kreisstadt (mit etwa 36 Prozent der Kreisbevölkerung) besteht er aus 36 Dörfern mit durchschnittlich 276 Einwohnern. Güney (1.147) und Salda (1.098 Einw.). sind die größten. Beide hatten um das Jahr 2000 bedeutend mehr Einwohner und waren noch Gemeinden (Belediye).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 18. Mai 2019

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]