Zenvo ST1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zenvo
2009 Zenvo ST1.jpg
ST1
Produktionszeitraum: 2009–2016
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor:
6,8 Liter (810 kW)
Länge: 4665 mm
Breite: 2041 mm
Höhe: 1198 mm
Radstand: 3055 mm
Leergewicht: 1688 kg
Nachfolgemodell Zenvo TS1

Der Zenvo ST1 ist ein hinterradgetriebener Mittelmotor-Supersportwagen, der vom dänischen Kleinserienhersteller Zenvo Automotive hergestellt wird. Es sollen lediglich 15 Fahrzeuge gebaut und zu einem Preis von jeweils etwa 830.000 Euro verkauft werden.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zenvo ST1 besitzt einen V8-Motor mit einem Hubraum von 6800 cm³ mit Turbo- und Kompressoraufladung, der eine Leistung von 810 kW (1104 PS) entwickelt. Das maximale Drehmoment beträgt 1430 Nm.[1]

  • Leistung: 810 kW (1104 PS) bei 6.900/min
  • Maximales Drehmoment 1430 Nm bei 4500/min
  • 7-Gang-F1-Schaltgetriebe mit Schaltpaddeln und Automatikmodus
  • Maximale Drehzahl: 7200/min
  • Bremsen (rundum): Innenbelüftete Carbon-/Keramik-Bremsscheiben mit 380 mm Durchmesser und 6-Kolben-Bremssätteln
  • Räder: Geschmiedete Aluminiumfelgen mit Zentralverschluß, Dimension vorne/hinten 9,5"×19" mit Reifen 275/35 ZR19 / 12,5"×20" mit Reifen 345/30 ZR20
  • Tankkapazität 69 Liter
  • Drei Fahrprogramme: Wet (650 PS), Sport (850 PS) und Race (1104 PS)
  • Selbstsperrendes Torsen-Differential
  • Doppelquerlenker rundum mit dreifach verstellbaren KW-Stoßdämpfern und verstellbaren Stabilisatoren vorne und hinten
  • Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 3,0 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: 375 km/h (Hersteller-Angabe, elektronisch abgeregelt)
  • Leistungsgewicht von 1,529 kg/PS

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sicherheitsausstattung des Zenvo ST1 besteht aus Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie einem ESP, das allerdings nur im schwächsten Fahrprogramm „Wet“ verfügbar ist.

Optional ist der Zenvo ST1 auch mit Semislicks der Dimension 265/35ZR19 / 345/30ZR20 (vo/hi) erhältlich. Der Zenvo ST1 besitzt eine umfangreiche Serienausstattung, bestehend aus Audio- und DVD-Anlage inklusive Navigationssystem, einer Klimaanlage, elektrisch verstellbaren Sitzen und elektrischen Fensterhebern sowie Leder-/Alcantara-Ausstattung. Des Weiteren verfügt der ST1 über ein Head-Up-Display, welches die Instrumentenanzeigen in die Frontscheibe projiziert.

Karosserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Chassis besteht aus einem klassischen Gitterrohrrahmen, auf dem größtenteils Karosserieteile aus kohlefaserverstärktem Kunststoff montiert sind.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei einem zweiteiligen Test in der dritten Folge in der 21. Staffel der britischen Autosendung Top Gear wurde die mangelnde Verarbeitungsqualität kritisiert: Nachdem während des ersten Tests zuerst die hinteren Bremsen erhebliche Probleme machten und dann die Kupplung ausfiel sowie alle Scheinwerfer Kondenswasser ansetzten, wurde ein zweiter Testtermin vereinbart. Bei diesem geriet nach einem Defekt der Motorkühlung das Testfahrzeug in Brand. Das wieder instandgesetzte Fahrzeug wurde von The Stig auf dem Testtrack gefahren und erreichte auf nasser Strecke eine schlechtere Rundenzeit als ein BMW M5 unter vergleichbaren Bedingungen. Jeremy Clarkson bezeichnete den Wagen als "as racy as the danish prime minister".

Ein zweiter Kritikpunkt betraf die Fahrbarkeit mit den beiden stärkeren Fahrprogrammen „Sport“ und „Race“: Da hier kein ESP unterstützend eingreift, wurde die Fahrbarkeit in diesen beiden hohen Leistungsstufen als mangelhaft eingestuft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zenvo ST1 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.zenvoautomotive.com