Ägerisee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ägerisee
Ägerisee bei Morgarten
Ägerisee bei Morgarten
Geographische Lage Kanton Zug
Zuflüsse Hüribach, Trom Bach, Dorf Bach
Abfluss Lorze
Städte am Ufer Oberägeri, Unterägeri
Daten
Koordinaten 689599 / 21979247.1230555555568.6194444444444724Koordinaten: 47° 7′ 23″ N, 8° 37′ 10″ O; CH1903: 689599 / 219792
Ägerisee (Zug)
Ägerisee
Höhe über Meeresspiegel 724 m ü. M.
Fläche 7,3 km²f5
Maximale Tiefe 83 mf10

Besonderheiten

BFS-Nr.: 9270

Karte Aegerisee.png

Der Ägerisee ist ein 7,3 km² grosser See (724 m ü. M.) im schweizerischen Kanton Zug, der durch einen Gletscher entstanden ist. Sein Hauptzufluss ist der Hüribach, Hauptabfluss ist die Lorze.

Der Ägerisee wird seit 1992 als Trinkwasserreservoir benutzt. Auf dem See wird auch heute noch geflösst.

Tourismus[Bearbeiten]

Die 1890 begonnene Tradition touristischer Schifffahrt wird von der 2002 gegründeten Ägerisee Schifffahrt AG, einem Tochterunternehmen der Zugerland Verkehrsbetriebe, mit zwei Motorschiffen weitergeführt.

Am Seeufer steht ein 1908 eingeweihtes Denkmal für die Schlacht am Morgarten (1315). Ende Januar 2006 wurde der zugefrorene See erstmals seit 1981 an einigen Stellen zur Benutzung freigegeben.

Ägerisee bei Morgarten

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ägerisee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien