Île de Sein (Schiff)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Île de Sein
Île de Sein (2004)

Île de Sein (2004)

p1
Schiffsdaten
Flagge FrankreichFrankreich (Nationalflagge zur See) Frankreich
Schiffstyp Kabelleger
Rufzeichen FOUD
Heimathafen Marseille
Eigner ALDA Marine
Bauwerft Hyundai Mipo Dockyard, Ulsan
Stapellauf 2001
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
140,36 m (Lüa)
Breite 23,40 m
Tiefgang max. 7,30 m
Vermessung 13.978 BRZ
 
Besatzung 50+
Maschine
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
8.000 kW (10.877 PS)
Geschwindigkeit max. 15,4 kn (29 km/h)
Ausstattung
Zuladung

600 t Kabel

Pfahlzug

100 tbp für Unterwasserpflug

Kran

Hauptkran mit 50 t SWL

Sonstiges
Sonstiges
Klassifizierungen

Bureau Veritas

Registrier-
nummern

IMO 9247039

Die Île de Sein ist ein Kabelleger der ALDA Marine, einem Joint Venture der Alcatel-Lucent (51 %) und Louis Dreyfus Armateurs (49 %).[1] Benannt ist das Schiff nach der bretonischen Insel Île de Sein.

Allgemeines[Bearbeiten]

Das Schiff wurde auf der südkoreanischen Hyundai Mipo Dockyard gebaut und zusammen mit den Schwesterschiffen Île de Batz (IMO 9247041) und Île de Bréhat (IMO 9247053) am 13. November 2001 in Ulsan getauft.

Seit der Ablieferung im Dezember 2001 ist die Île de Sein in Langzeitcharter für Alcatel Submarine Networks im Einsatz. Die Besatzung und technische Betreuung werden von Louis Dreyfus Armateurs gestellt. Der Kabelleger besitzt außergewöhnliche Manövriereigenschaften und kann bis zu 7.000 Kilometer Seekabel laden, die entweder bis zu einer Tiefe von 6.000 Metern auf dem Meeresboden oder bei Wassertiefen bis zu 1.500 Metern in einem drei Meter tiefen selbst gepflügten Graben verlegt werden. [2]

Sonstiger Einsatz[Bearbeiten]

Am 13. April 2011 wurde die Île de Sein von der Französischen Untersuchungsbehörde für Sicherheit der zivilen Luftfahrt (BEA) für die fünfte Suchphase des Air-France-Flug 447 gechartert. [3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemitteilung vom 9. Januar 2004 (Englisch) (abgerufen am 7. Mai 2011)
  2. Pressemitteilung vom 13. November 2001 (Englisch) (abgerufen am 7. Mai 2011)
  3. Pressemitteilung vom 13. April 2011 (Englisch) (abgerufen am 7. Mai 2011)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Île de Sein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien