Östersunds FK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Östersunds FK
Östersunds FK.png
Voller Name Östersunds Fotbollsklubb
Gegründet 31. Oktober 1996
Stadion Jämtkraft Arena
Plätze 5.000
Homepage jamtport.se/ofk/
Liga Superettan
2012 1. Platz (Division 1 Norra, Aufstieg)

Östersunds Fotbollsklubb ist ein schwedischer Fußballklub aus Östersund. 2013 spielt die Mannschaft erstmals seit ihrer Gründung 1996 in der zweitklassigen Superettan.

Geschichte[Bearbeiten]

Östersunds FK wurde am 31. Oktober 1996 gegründet, als man in Östersund eine schlagkräftige Mannschaft bilden wollte. Dazu wurde aus den Mannschaften von Ope IF, IFK Östersund und Östersund/Torvalla FF eine neue Mannschaft zusammengestellt, die als Östersunds FK ab der Spielzeit 1997 den Platz von Ope IF in der drittklassigen Division 2 Norrland übernahm.

Mit dem Ziel des Aufstiegs in die zweite Liga gestartet fand sich Östersunds FK in der ersten Spielzeit jedoch im hinter Teil der Tabelle wieder, auf den Absteiger Bodens BK hatte man nur zwei Punkte Vorsprung. In der zweiten Spielzeit konnte die Mannschaft die Hoffnungen annähernd erfüllen. Als Vizemeister qualifizierte sich die Mannschaft für die Aufstiegsspiele. Nachdem sie sich in der ersten Runde gegen Tyresö FF durchsetzen konnte, schied sie in der zweite Runde nach einer 0:2-Heimniederlage und einem 1:1-Unentschieden gegen Gefle IF aus.

1999 gelang Östersunds FK die Meisterschaft in der dritten Liga. Da jedoch die zweite Liga reformiert wurde und in einer Staffel zusammengefasst wurde, bedeutete dies erneut nur die Qualifikation für Aufstiegsspiele. Als Tabellenletzter der Aufstiegsrunde musste man dem FC Café Opera den Vortritt lassen und verpasste erneut den Aufstieg in die Zweitklassigkeit. Auch in den folgenden Jahren belegte die Mannschaft stets vordere Plätze, über eine Vizemeisterschaft 2003 kam man jedoch nicht mehr heraus.

Bei der Ligareform 2005, als die dritte Liga nach der Saison in zwei Staffeln zusammengefasst wurde, gelang Östersunds FK als Vizemeister die Qualifikation für diese neue dritte Liga. Dort spielte die Mannschaft gegen den Abstieg, der Dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem Konkurrenten Robertsfors IK vermieden werden konnte. Auch ein Jahr später fand man sich im Abstiegskampf. Im Mai 2007 wurde eine Kooperation mit Swansea City geschlossen. Unter anderem wechselten Nachwuchsspieler des englischen Drittligisten nach Schweden, um dort Spielpraxis zu sammeln. Zudem trat die Mannschaft aus Wales zu einem Freundschaftsspiel an.

Nach mehreren Jahren im Abstiegskampf erreichte Östersunds FK in der Drittligaspielzeit 2010 lediglich einen Abstiegsplatz und stieg gemeinsam mit Carlstad United BK und Arameiska/Syrianska Botkyrka IF in die vierte Liga ab. Der Aufenthalt in der Division 2 währte jedoch nur ein Jahr. Nach dem direkten Wiederaufstieg gelang der Mannschaft mit dem direkten Durchmarsch Ende 2012 erstmals der Aufstieg in die Zweitklassigkeit.

Weblinks[Bearbeiten]