Achilles (Vorname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achilles ist ein männlicher Vorname aus dem Griechischen.

Wortherkunft[Bearbeiten]

Achilleus[1] (Ἀχιλλεύς), Halbgott und unverwundbar, ist vor Troja der wichtigste Kämpfer der Achaier (Griechen), der stärkste und wildeste, und auch der schnellste Läufer. Achill ist geweissagt, dass er entweder vor Troja fallen oder ein langes, aber ruhmloses Leben führen werde – ersteres war der Fall, und durch Homers Ilias wurde er wirklich unsterblich (solange man seiner gedenkt, nach der Vorstellung der alten Griechen, vergl. Herostratos). Daher gilt der Name als Segenswusch des Heldentums und Ruhms.

Varianten[Bearbeiten]

  • Achill (dt. verkürzt)
  • Achilleus, Archilaos (altgr.), auch in der Schreibweise Arschilaos überliefert
  • Achillas (antike Abwandlung)
  • Achilléas (Αχιλλέας, neugr.)
  • Achille (frz., ital.)
  • Achilleo (span., port., rom.)
  • Achilles (russ. Ахиллес, auch als Akhilles oder Ahilles transkribiert)

In Nachnamen finden sich neben der Stammform Achilles auch:

Gedenktage[Bearbeiten]

Bekannte Namensträger[Bearbeiten]

Einname[Bearbeiten]

mit Zuname:

Notname:

  • Achilleus-Maler, Maler des attisch-rotfigurigen Stils zwischen 460 und 430 v. Chr.

Vorname[Bearbeiten]

Nebenvorname[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Achille auf www.behindthename.com (englisch)
  2. a b c d e f Ökumenisches Heiligenlexikon, Index: Ac