Achrik Sokratowitsch Zweiba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Achrik Zweiba
Spielerinformationen
Voller Name Achrik Sokratowitsch Zweiba
Geburtstag 10. September 1966
Geburtsort GudautaGeorgische SSR, UdSSR
Größe 183 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
Dinamo Suchum
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1984
1984
1985–1989
1990–1993
1993
1994–1996
1997
1998
1999–2000
2001
2001–2002
Dinamo Suchum
SKA-Energija Chabarowsk
Dinamo Tiflis
Dynamo Kiew
Kamas Nabereschnyje Tschelny
Gamba Osaka
Alanija Wladikawkas
Qianwei (Vanguard) Huandao
Uralan Elista
Dynamo Moskau
AEK Larnaka
0 (0)
4 (0)
79 (0)
53 (1)
11 (0)
75 (2)
21 (0)
18 (0)
44 (1)
11 (0)
Nationalmannschaft
1990–1991
1992
1992
1997
Sowjetunion
GUS
Ukraine
Russland
17 (1)
7 (1)

1 (0)
8 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Achrik Sokratowitsch Zweiba (russisch Ахрик Сократович Цвейба; ukrainisch А́хрік Сократович Цве́йба; * 10. September 1966 in Gudauta, Abchasische ASSR) ist ein ehemaliger Fußballspieler abchasischer Herkunft.

Zweiba spielte sowohl für die sowjetische Nationalmannschaft, für die Auswahl der GUS, wie auch für die ukrainische und die russische Nationalmannschaft.

Zweiba begann seine Karriere in der Jugendmannschaft des FK Dinamo Suchum, nach einem kurzen Gastspiel bei SKA Chabarowsk spielte der Verteidiger von 1985 bis 1989 mit Dinamo Tiflis in der höchsten Spielklasse der Sowjetunion, der Wysschaja Liga. 1990 wechselte Zweiba zum Spitzenteam Dynamo Kiew und gewann mit Kiew in dieser Saison die sowjetische Meisterschaft sowie den sowjetischen Pokal. Im Pokalendspiel, welches Dynamo mit 6:1 gegen Lokomotive Moskau gewann, kam Zweiba zum Einsatz. 1991 wurde er zum ukrainischen Fußballer des Jahres gewählt.

Zweiba spielte 1993 für einige Monate in der russischen Obersten Liga für Kamas Nabereschnyje Tschelny, dann wechselte er 1994 zu Gamba Osaka nach Japan, für dieses Team bestritt er insgesamt 75 Spiele. Nachdem er 1997 für Alanija Wladikawkas in der höchsten russischen Spielklasse angetreten war, wechselte Zweiba 1998 für ein Jahr nach China zu Qianwei (Vanguard) Huandao. Die Spielzeiten 1999 und 2000 absolvierte er für den FC Uralan Elista wieder in der russischen Premjer-Liga. Nach der Saison 2001, die Zweiba für Dynamo Moskau spielte ging er noch kurz zum zypriotischen Club AEK Larnaka, beendete dann aber seine aktive Karriere.

Zweiba spielte im Februar 1990 erstmals für die sowjetische Nationalmannschaft. Er stand auch im sowjetischen Aufgebot bei der Weltmeisterschaft 1990 in Italien kam während dieses Turniers allerdings zu keinem Einsatz. 1992 nahm er mit dem Team der GUS an der EM in Schweden teil und spielte in den Vorrundenbegegnungen gegen Deutschland und gegen die Niederlande. Obwohl er im November 1992 bereits ein Länderspiel für die Ukraine absolviert hatte, kam Zweiba 1997 noch insgesamt achtmal für die russische Nationalmannschaft zum Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten]