Adrián Menéndez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adrián Menéndez Tennisspieler
Adrián Menéndez
Menéndez-Maceiras 2011 in São Paulo
Nationalität: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 28. Oktober 1985
Größe: 185 cm
Gewicht: 78 kg
1. Profisaison: 2005
Spielhand: Rechts
Trainer: Eric Scherer
Preisgeld: 446.337 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:3
Höchste Platzierung: 169 (1. Oktober 2012)
Aktuelle Platzierung: 169
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 1:1
Höchste Platzierung: 104 (19. März 2012)
Aktuelle Platzierung: 121
Letzte Aktualisierung der Infobox: 23. Juni 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Adrián Menéndez Maceiras (* 28. Oktober 1985 in Marbella) ist ein spanischer Tennisspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Menéndez konnte auf der ATP Challenger Tour bislang fünf Titel gewinnen, davon einen im Einzel und vier weitere im Doppel. Sämtliche Titel im Doppel gewann der Spanier auf Sand, während er seinen Einzeltitel in Pozoblanco auf Hartplatz errang. Auf der ATP World Tour konnte er sich bislang nicht für ein Hauptfeld qualifizieren. Bei Grand-Slam-Turnieren gelang ihm 2012 in Wimbledon erstmals die Qualifikation für das Hauptfeld. Sein Auftaktspiel gegen Michael Russell, einen weiteren Qualifikanten, verlor er glatt in drei Sätzen.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (7)

Einzel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Endergebnis
1. 2. Juli 2007 SpanienSpanien Pozoblanco Hartplatz IsraelIsrael Dudi Sela 6:4, 0:6, 7:5

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 27. Februar 2011 MarokkoMarokko Casablanca Sand SpanienSpanien Guillermo Alcaide PortugalPortugal Leonardo Tavares
ItalienItalien Simone Vagnozzi
6:2, 6:1
2. 5. Juni 2011 TschechienTschechien Prostějov Sand UkraineUkraine Serhij Bubka SpanienSpanien David Marrero
SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo
7:5, 6:2
3. 18. Juli 2011 ItalienItalien Mailand Sand ItalienItalien Simone Vagnozzi ItalienItalien Andrea Arnaboldi
PortugalPortugal Leonardo Tavares
0:6, 6:3, [10:5]
4. 26. Februar 2012 MarokkoMarokko Meknès Sand TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil SpanienSpanien Gerard Granollers
SpanienSpanien Iván Navarro
6:3, 3:6, [10:8]
5. 31. März 2013 MexikoMexiko San Luis Potosí Sand KroatienKroatien Marin Draganja SchweizSchweiz Marco Chiudinelli
DeutschlandDeutschland Peter Gojowczyk
6:4, 6:3
6. 3. Mai 2014 TschechienTschechien Ostrava Sand RusslandRussland Andrei Kusnezow ItalienItalien Alessandro Motti
ItalienItalien Matteo Viola
4:6, 6:3, [10:8]

Weblinks[Bearbeiten]