Air Bud – Champion auf vier Pfoten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Air Bud – Champion auf vier Pfoten
Originaltitel Air Bud
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 98 Minuten
Altersfreigabe FSK o.A.
Stab
Regie Charles Martin Smith
Drehbuch Paul Tamasy, Aaron Mendelsohn
Produktion Robert Vince
Musik Brahm Wenger
Kamera Mike Southon
Schnitt Alison Grace
Besetzung

Air Bud – Champion auf vier Pfoten ist ein US-amerikanischer Kinderfilm aus dem Jahr 1997. Der Film zog eine Reihe von Fortsetzungen nach sich.

Handlung[Bearbeiten]

Nach dem Tod seines Vaters zieht Josh Framm mit seiner Familie in den Bundesstaat Washington. An der dortigen Schule fällt es ihm schwer Kontakt zu anderen Mitschülern aufzunehmen und er scheut sich, dem Basketballteam beizutreten. Dann läuft ihm jedoch der Golden Retriever Buddy zu, der eigentlich dem Alkoholiker Snively gehört. Josh entdeckt, dass Buddy ein Talent zum Basketballspielen besitzt und gemeinsam treten sie nun der Schulmannschaft bei, um diese schließlich zum Sieg zu führen.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Der Film gewann 1997 bei den Genie Awards den Golden Reel Award. Zudem erhielt 1998 bei den Young Artist Awards einen Special Award in der Kategorie Best Family Feature Film - Comedy. Hauptdarsteller Kevin Zegers wurde als Bester Darsteller geehrt.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des Internationalen Films urteilte, der Film sei ein„sympathischer Kinderfilm, der behutsam das Thema Tod in eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier“ einbette. Die Story des Films werde „konsequent kindgerecht“ erzählt.[1]

Fortsetzungen[Bearbeiten]

1998 wurde mit Air Bud 2, auch bekannt als Air Bud 2: Golden Receiver, eine erste Fortsetzung inszeniert. In der Hauptrolle war erneut Kevin Zegers zu sehen. In diesem Film steht statt Basketball Football im sportlichen Zentrum.

Im Jahre 2000 entstand mit Air Bud III – Ein Hund für alle Bälle eine zweite Fortsetzung. Dieser Film der Reihe war der erste, der direkt für den Videomarkt produziert wurde. Thematisch geht es hier um Fussball.

Mit Air Bud 4 – Mit Baseball bellt sich’s besser (2002) und Air Bud 5 – Vier Pfoten schlagen auf (2003) entstanden zwei weitere Fortsetzungen, die direkt für den Video- bzw. DVD-Markt produziert wurden.

2006 wurde mit dem Film Air Buddies – Die Welpen sind los eine Spin-Off-Filmreihe ins Leben gerufen, die bisher insgesamt acht Teile umfasst: Snow Buddies – Abenteuer in Alaska (2008), Space Buddies – Mission im Weltraum (2009), Santa Buddies – Auf der Suche nach Santa Pfote (2009), Spooky Buddies – Der Fluch des Hallowuff-Hunds (2011) und Treasure Buddies – Schatzschnüffler in Ägypten (2012) sowie Super Buddies (2013).

Zusätzlich gab es 2010 noch Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuer, ein Prequel zu Santa Buddies – Auf der Suche nach Santa Pfote. 2012 folgte die Fortsetzung Santa Pfote 2 – Die Weihnachts-Welpen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Air Bud – Champion auf vier Pfoten im Lexikon des Internationalen Films

Weblinks[Bearbeiten]