Michael Jeter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Jeter bei der Emmy-Verleihung 1992

Michael Jeter (* 26. August 1952 in Lawrenceburg, Tennessee, USA; † 30. März 2003 in Los Angeles, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Jeter studierte an der Memphis State University. Nach Off-Broadway-Engagements spielte er 1978 in Once in a lifetime am Broadway. Im darauffolgenden Jahr wurde er mit dem Theatre World Award ausgezeichnet und hatte eine Rolle im auf dem gleichnamigen Musical basierenden Spielfilm Hair. Weitere Rollen hatte er im Laufe seiner Karriere in so verschiedenen Filmen wie Jakob der Lügner, Waterworld, The Green Mile oder Terry Gilliams König der Fischer. Neben Gastauftritten in Fernsehserien wie Lou Grant oder Picket Fences hatte er eine wiederkehrende Rolle als Assistenz-Trainer in Daddy schafft uns alle mit Burt Reynolds in der Hauptrolle, für die er 1992 mit einem Emmy-Award ausgezeichnet wurde.[2] 1990 hatte er bereits einen Tony Award für seine Darstellung im Broadway-Musical Grand Hotel erhalten.[3]

Jeter lebte offen homosexuell. 1997 wurde er als HIV-positiv diagnostiziert, er verstarb 2003 an einem epileptischen Anfall.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1990: Tony-Award für Grand Hotel
  • 1991: Emmy-Nominierung für Daddy schafft uns alle
  • 1992: Emmy-Award für Daddy schafft uns alle
  • 1992: Golden Globe Award-Nominierung für Daddy schafft uns alle
  • 1993: Emmy-Nominierung für Picket Fences
  • 1993: Emmy-Nominierung für Daddy schafft uns alle
  • 1996: Emmy-Nominierung für Chicago Hope
  • 2000: Screen Actors Guild Awards-Nominierung für Green Mile

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Michael Jeter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Michael Jeter, 50, Dies; Won Acting Prizes. In: The New York Times. 2. April 2003, abgerufen am 3. Dezember 2012.
  2. Film- und Fernsehauszeichnungen von Michael Jeter (englisch)
  3. Theaterauszeichnungen von Michael Jeter (englisch)