Air Lituanica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Air Lituanica
Embraer 175 der Air Lituanica
IATA-Code: LT
ICAO-Code: LTU
Rufzeichen: LITUANICA
Gründung: 2013
Betrieb eingestellt: 2015
Sitz: Vilnius, LitauenLitauen Litauen
Drehkreuz:

Flughafen Vilnius

Heimatflughafen:

Flughafen Vilnius

Unternehmensform: UAB
IATA-Prefixcode: 431
Leitung: Erikas Zubrus (CEO)
Flottenstärke: 4
Ziele: International
Website: www.airlituanica.com
Air Lituanica hat den Betrieb 2015 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Air Lituanica war eine litauische Fluggesellschaft mit Sitz in Vilnius und Basis auf dem Flughafen Vilnius.

Geschichte[Bearbeiten]

Air Lituanica wurde am 1. Mai 2013 von der Stadtgemeinde Vilnius (unter Leitung von Zuokas) als Hauptanteilseigner mit weiteren Investoren gegründet.[1] Der Flugbetrieb wurde am 30. Juni 2013 aufgenommen, die Gesellschaft wurde hierbei von Estonian Air aus Estland unterstützt.

Zum 27. November 2013 kündigte Estonian Air jedoch alle Verträge mit Air Lituanica aufgrund unbezahlter Rechnungen.[2]

2014 beförderte man streckennetzweit insgesamt 132.000 Fluggäste.

Am 22. Mai 2015 fanden nur noch einzelne Flüge statt, die Restlichen wurden gestoppt. Der Flugbetrieb ist ab dem 23. Mai 2015 eingestellt.[3] Das lettische Unternehmen Air Baltic übernahm einen Teil der Lituanica-Flüge bis Ende Mai 2015.[4] Passagiere von Air Lituanica fliegen mit Air Baltic auf den Strecken von und nach München, Hamburg, Amsterdam, Brüssel, Prag, Paris, Billund, Stockholm, Vilnius und Tallinn.[5] Das Unternehmen bat Berlin-Tegel, Hamburg und München drei Deutschland-Destinationen ab der litauischen Hauptstadt an.[6]

Flugziele[Bearbeiten]

Air Lituanica verband seit Betriebsaufnahme Vilnius unter anderem mit Berlin, Brüssel und Amsterdam, Tallinn, Prag und München.[7]

Flotte[Bearbeiten]

Embraer 170 der Air Lituanica

Mit Stand April 2015 bestand die Flotte der Air Lituanica aus vier Flugzeugen[8]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen Sitzplätze[9]
ATR 42-500 1 geleast von DOT LT 46
Embraer ERJ 145 1 geleast von bmi regional 49
Embraer 170 1 geleast von Estonian Air 76
Embraer 175 1 86
Gesamt 4 -

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Air Lituanica – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tarp „Air Lituanica“ investuotojų – Guoga ir Garbaravičius
  2. estonian-air.ee - Estonian Air terminates all its contractual relationships with Air Lituanica (englisch) 29. November 2013.
  3. Air Lituanica stellt alle Flüge ein, abgerufen am 22. Mai 2015
  4. Air Lituanica stellt Flugbetrieb ein
  5. Air Lituanica: Flugbetrieb eingestellt
  6. Air Lituanica nimmt Vilnius-Hamburg auf
  7. airlituanica.com - Air Lituanica flights (englisch) abgerufen am 23. April 2015
  8. ch-aviation - Air Lituanica (englisch) abgerufen am 23. April 2015
  9. airlituanica.com - Fleet (englisch) abgerufen am 23. April 2015