Akademie Auswärtiger Dienst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Akademie Auswärtiger Dienst ist die Aus- und Fortbildungsstätte des Auswärtigen Amtes. Sie hat ihren Sitz seit 2006 auf der Halbinsel Reiherwerder am Tegeler See in Berlin-Tegel, zuvor ab 1973 im Bonner Ortsteil Ippendorf (Gudenauer Weg 134–136). Zentrales Bauwerk dieser Liegenschaft ist die Villa Borsig, die das Gästehaus des Bundesaußenministers ist.[1]

An der Akademie werden vorrangig die Anwärterinnen und Anwärter des mittleren, gehobenen und höheren Auswärtigen Dienstes auf die neuen Aufgaben vorbereitet. Sie beherbergt zeitgleich den Fachbereich „Auswärtige Angelegenheiten“ der Fachhochschule des Bundes.[2] Auch Fortbildungsmaßnahmen des Auswärtigen Amtes werden hier durchgeführt.

In der Akademie wohnten 2007 ca. 120 Anwärterinnen und Anwärter.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sueddeutsche Zeitung, Online-Ausgabe vom 4. März 2010
  2. Informationen zur Ausbildung im Gehobenen Auswärtigen Dienst auf der Webseite des Auswärtigen Amts

Weblinks[Bearbeiten]

52.587713.259Koordinaten: 52° 35′ 15,7″ N, 13° 15′ 32,4″ O