Alexander Michailowitsch Suglobow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexander Suglobow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. Januar 1982
Geburtsort Elektrostal, Russische SFSR
Größe 185 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 2. Runde, 56. Position
New Jersey Devils
Spielerkarriere
1998–1999 HK Spartak Moskau
1999–2000 Lokomotive Jaroslawl
2000–2001 SKA Sankt Petersburg
Salawat Julajew Ufa
2001–2002 Lokomotive Jaroslawl
2002–2003 Neftechimik Nischnekamsk
Lokomotive Jaroslawl
2003–2005 New Jersey Devils
2003–2006 Albany River Rats
2006–2007 Toronto Maple Leafs
2006–2007 Toronto Marlies
2007 SKA Sankt Petersburg
2007–2010 HK ZSKA Moskau
2010–2011 HK Spartak Moskau
2011 HK ZSKA Moskau
Torpedo Nischni Nowgorod
2011–2012 HK Sibir Nowosibirsk
2012 HK Traktor Tscheljabinsk
2012–2013 HK Spartak Moskau

Alexander Michailowitsch Suglobow (russisch Александр Михайлович Суглобов; * 15. Januar 1982 in Elektrostal, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim HK Spartak Moskau in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Alexander Suglobow begann seine Karriere 1998 beim HK ZSKA Moskau, wo er bis 1999 unter Vertrag stand. In der Spielzeit 1999/2000 wurde er von Lokomotive Jaroslawl verpflichtet, wo er bis mit zwei kurzen Unterbrechungen bis 2003 spielte. Beim NHL Entry Draft 2000 wählten die New Jersey Devils ihn in der zweiten Runde an der 56. Stelle aus, für die er zwei NHL-Spiele absolvierte. Von 2006 bis 2007 stand der Russe 16-mal für die Toronto Maple Leafs auf dem Eis, ansonsten wurde er größtenteils in den nordamerikanischen Farmteams eingesetzt. 2007 entschloss er sich zu einer Rückkehr nach Russland zuerst für fünf Partien zum SKA Sankt Petersburg und anschließend HK ZSKA Moskau, für den er bis 2010 auflief.

In der Saison 2010/11 spielte Suglobow in der KHL für seine Ex-Klubs HK Spartak Moskau und HK ZSKA Moskau. Zur folgenden Spielzeit wurde er zunächst von Torpedo Nischni Nowgorod verpflichtet. Nach vier Spielen wurde sein Vertrag am 3. Oktober 2011 aufgelöst. Bereits zwei Tage später wechselte er jedoch zum Ligarivalen HK Sibir Nowosibirsk.

Ab Mai 2012 stand er beim HK Traktor Tscheljabinsk unter Vertrag und absolvierte bis November des gleichen Jahres 15 KHL-Partien für den Verein, ehe er zu Spartak Moskau zurückkehrte.

International[Bearbeiten]

Mit der russischen U20-Nationalmannschaft nahm Alexander Suglobow an der Junioren-Weltmeisterschaft 2002 teil. Daneben absolvierte er sieben Spiele bei der Weltmeisterschaft 2003 und schoss dabei drei Tore.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 3 18 1 0 1 4
NHL-Playoffs
KHL-Hauptrunde 3 120 34 37 71 101
KHL-Playoffs 2 11 0 1 1 8

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]