Alice Duer Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alice Duer Miller, um 1920

Alice Duer Miller (eigentlich Alice Maude Duer; * 28. Juli 1874 in New York; † 22. August 1942 ebenda) war eine US-amerikanische Schriftstellerin, Dichterin, Bühnen- und Filmautorin und Feministin.

Leben[Bearbeiten]

Alice Duer stammte aus einer wohlhabenden New Yorker Bankiersfamilie, am 5. Mai 1893 verlor ihre Familie beim Börsenkrach an der New York Stock Exchange den Großteil ihres Vermögens. Im Jahre 1895 studierte Alice Duer Mathematik und Astronomie am renommierten Barnard College in New York. Sie finanzierte ihr Studium unter anderem durch die Veröffentlichung ihrer schriftstellerischen Werke. Zusammen mit ihrer Schwester Caroline brachte sie in dieser Zeit auch einen Gedichtband heraus. 1899 promovierte Alice Duer und heiratete im selben Jahr den wohlhabenden Henry Wise Miller. Kurz nach der Heirat zog das junge Ehepaar nach Costa Rica, wo ihr Mann eine Kautschukplantage besaß. 1903 kehrte das Paar mit seinem Sohn zurück nach New York, wo ihr Mann ein Vermögen mit Aktien machte. Alice Duer Miller konnte sich ganz auf das Schreiben konzentrieren. Als Frauenrechtlerin veröffentlichte sie eine Reihe von satirischen Gedichten in der New York Tribune. Ihren ersten Erfolg als Schriftstellerin hatte Alice Duer Miller 1916 mit ihrem Buch Come Out of the Kitchen. Die Geschichte wurde als Theaterstück am Broadway aufgeführt und 1948 als Spring in Park Lane in England mit Anna Neagle und Michael Wilding verfilmt. In den 1920er und 1930er Jahren folgten weitere Kurzromane, von denen etliche als Bühnenstück inszeniert oder verfilmt wurden, wie beispielsweise 1940 Irene, wiederum verfilmt mit Anna Naegle. Auf ihren Geschichten basieren unter anderem Are Partens People, Heirate nie beim ersten Mal mit Joan Crawford nach der Erzählung Forsaking All Others und Roberta, ein Musical mit Irene Dunne, Fred Astaire und Ginger Rogers nach der Geschichte Gowns by Roberta. 1944 verfilmte MGM ihr dramatischen Gedicht The White Cliffs of Dover mit Irene Dunne. Ihre erfolgreichste Erzählung war The Charm School über einen jungen Mann, der ein Mädcheninternat erbt, die zu einem erfolgreichen Broadwaystück adaptiert wurde und von Paramount Pictures seit 1921 mehrfach unter dem Titel und darüber hinaus in zahlreichen Variationen verfilmt wurde.

Alice Duer Miller starb am 22. August 1942 in New York und wurde auf dem Friedhof in Morristown bestattet.

Weblinks[Bearbeiten]