Amt Pellworm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Amtes Pellworm
Amt Pellworm
Deutschlandkarte, Position des Amtes Pellworm hervorgehoben
54.5227777777788.6436111111111Koordinaten: 54° 31′ N, 8° 39′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Nordfriesland
Fläche: 57,31 km²
Einwohner: 1407 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 25 Einwohner je km²
Amtsschlüssel: 01 0 54 5459
Amtsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Uthlandestr. 1
25849 Pellworm
Webpräsenz: www.amt-pellworm.de
Amtsvorsteher: Matthias Piepgras (SPD)
Lage des Amtes Pellworm im Kreis Nordfriesland
Karte
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Das Amt Pellworm ist ein Amt im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Die Amtsgeschäfte werden im Rahmen einer Verwaltungsgemeinschaft von der Stadt Husum durchgeführt.

Amtsangehörige Gemeinden[Bearbeiten]

Das Amt Pellworm besteht aus den vier Gemeinden Gröde (9 Einwohner), Hallig Hooge (103 Einwohner), Langeneß (134 Einwohner) und Pellworm (1161 Einwohner). (Einwohner am [2])

Geografie[Bearbeiten]

Das Gebiet des Amtes umfasst die Insel Pellworm und die Halligen Gröde, Habel, Hooge, Langeneß, Norderoog, Oland, Süderoog und Südfall. Es ist somit geprägt vom Wattenmeer und gehört teilweise zum Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Geschichte[Bearbeiten]

1889 wurde im Kreis Husum der Amtsbezirk Pellworm aus den vier oben genannten Gemeinden und den Gemeinden Nordmarsch und Oland gebildet. Nordmarsch und Oland wurden 1941 nach Langeneß eingemeindet.

1948 wurde der Amtsbezirk aufgelöst und die vier Gemeinden bildeten fortan das Amt Pellworm, das 1970 mit dem gesamten Kreis Husum zum Kreis Nordfriesland kam. Seit 2008 besteht die Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt Husum.

Politik[Bearbeiten]

Amtsvorsteher[Bearbeiten]

Für die Wahlperiode 2013–2018 wurde Matthias Piepgras (SPD), Bürgermeister der Hallig Hooge, zum Amtsvorsteher gewählt. Er folgt auf Klaus Jensen (CDU), der das Amt acht Jahre innehatte.[3]

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Silber eine von einem roten Mond und einem roten Stern begleitete rote Kirchturmruine über blau-silbernen Wellen im durch einen grünen Balken nach oben begrenzten Schildfuß.“[4]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Bedeutung hat vor allem die Landwirtschaft. Daneben spielt der Tourismus eine Rolle.

Verkehr[Bearbeiten]

Pellworm und die meisten Halligen sind nur mit dem Schiff erreichbar. Regelmäßige Fährverbindungen betreibt die Neue Pellwormer Dampfschiffahrts GmbH (NPDG) zwischen Nordstrand und Pellworm sowie die Wyker Dampfschiffs-Reederei (W.D.R.) zwischen Schlüttsiel, Langeneß, Hooge und Wittdün auf Amrum. Langeneß und Oland sind zudem mit dem Festland durch einen Damm verbunden, auf dem eine Lorenbahn verkehrt. Diese Bahn dient neben dem Küstenschutz auch den Verkehrsbedürfnissen der Halligbewohner. Darüber hinaus ist sie jedoch kein öffentliches Verkehrsmittel.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011).
  3. Matthias Piepgras zum Amtsvorsteher gewählt Husumer Nachrichten vom 30. Juli 2013, abgerufen am 31. Juli 2013
  4. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein