Audrey Meadows

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Audrey Meadows (* 8. Februar 1922 in New York, USA als Audrey Cotter; † 3. Februar 1996 in Beverly Hills, Kalifornien, USA) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Meadows war von 1956 bis 1958 mit Randolph Rouse und von 1961 bis zu dessen Tod 1986 mit Robert Six verheiratet. Ihre Schwester ist die Schauspielerin Jayne Meadows, ihr Schwager Steve Allen. Audrey Meadows starb 1996 an Lungenkrebs und wurde auf dem Friedhof „Holy Cross Cemetery“ in Culver City, Kalifornien begraben.

Beruf[Bearbeiten]

Sie gab 1951 ihr Schauspieldebüt in der US-Serie Bob and Ray. Es folgten zahlreiche Auftritte in Fernsehproduktionen wie Mord ist ihr Hobby, Hotel oder Harrys Nest. Für ihren Auftritt in der Jackie Gleason-Show wurde Meadows mit einem Emmy ausgezeichnet. Dreimal wurde sie dafür nominiert. Großen Erfolg hatte Audrey Meadows 1962 als Partner von Doris Day in Ein Hauch von Nerz. An der Seite von James Stewart drehte sie 1963 den Film In Liebe eine 1. Sie hat einen Stern auf dem Walk of Fame (6104 Hollywood Blvd.)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1954 Emmy als Schauspielerin für die Beste Nebenrolle
  • 1955 Sylvania Award für den besten Beitrag zur Fernsehtechnik

Weblink[Bearbeiten]