Auf der Flucht (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Auf der Flucht /
Dr. Kimble auf der Flucht
Originaltitel The Fugitive
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1963–1967
Produktions-
unternehmen
United Artists Television
Quinn Martin Productions
Länge 47 Minuten
Episoden 120 in 4 Staffeln
Genre Thriller, Kriminalfilm
Produktion Quinn Martin
Idee Roy Huggins
Musik Bernhard Kaun
Pete Rugolo
Franz Waxman
Erstausstrahlung 17. September 1963 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Juli 1965 auf ARD
Besetzung

Auf der Flucht oder auch Dr. Kimble auf der Flucht (Originaltitel: The Fugitive) ist eine US-amerikanische Krimi-Fernsehserie, die von der amerikanischen Fernsehstation ABC zwischen 1963 und 1967 erstmals ausgestrahlt wurde. Insgesamt wurden 120 Folgen in vier Staffeln gedreht.

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie erzählt vom Arzt Dr. Richard Kimble, der zu Unrecht des Mordes an seiner Frau Helen angeklagt wird. Obwohl er seine Unschuld beteuert, wird er schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt. Auf einem Gefangenentransport gelingt es Kimble zu fliehen, unerbittlich verfolgt von dem Polizei-Lieutenant Philip Gerard, der den Mordfall bearbeitete, Kimble vor Gericht brachte und von dessen Schuld er überzeugt ist. Kimble ist nun seinerseits auf der Jagd nach dem wahren Mörder, einem einarmigen Mann, den er aus dem Haus flüchten sah, als er nach Hause kommend seine Frau tot vorfand.

Quer durch Amerika führt Kimbles Flucht. Nie kommt er zur Ruhe, keinem kann er trauen, und immer lebt er in der Angst, entdeckt zu werden. Denn Kimble muss ständig neue Identitäten benutzen um nicht erkannt zu werden. Und neben der Unterstützung durch Freunde, trifft Kimble immer wieder auch auf fremde Menschen, die ihm bei seiner abenteuerlichen Suche nach dem Einarmigen behilflich sind. Auf einer der vielen Stationen seiner Flucht, erfährt Kimble endlich den Namen des Einarmigen. Und tatsächlich ist Kimble dem Verdächtigen Fred Johnson ziemlich oft sehr dicht auf der Spur. In der letzten Folge der Serie kommt es nach einem dramatischen Höhepunkt letztendlich zum Abschluss von Kimbles vier lange Jahre andauernder Flucht. Und Richard Kimble darf endlich wieder als ein freier Mann den Gerichtssaal verlassen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Serie hat angeblich einen realen Kriminalfall zum Vorbild, den des Mediziners Sam Sheppard, der möglicherweise zu Unrecht des Mordes an seiner Frau verurteilt wurde.

Die Serie war national wie international sehr erfolgreich und machte David Janssen weltberühmt. Als am 29. August 1967 in den USA die letzte Episode ausgestrahlt wurde, in welcher Kimble den wahren Täter endlich stellt, lag die Einschaltquote bei stolzen 71 %.

Gerard-Darsteller Barry Morse erhielt seinerzeit von Fans, die Fiktion und Realität nicht auseinanderhalten konnten, viele Zuschriften, in denen er aufs übelste beschimpft und aufgefordert wurde, Dr. Kimble in Ruhe zu lassen.

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die Serie ist 2013 bei Weltbild auf DVD als Komplettbox erschienen.[1] 45 der 120 Folgen liegen nur im Originalton mit deutschen Untertiteln vor, da diese in Deutschland nicht ausgestrahlt wurden.

Neuverfilmung[Bearbeiten]

1993 verfilmte Andrew Davis die Geschichte von Dr. Kimble und seiner Flucht unter dem Titel Auf der Flucht (The Fugitive)[2] mit Harrison Ford und Tommy Lee Jones in den Hauptrollen.

Ebenso gibt es eine neue Fassung der Fernsehserie (CBS, 2000–2001) des gleichen Namens (Auf der Flucht – Die Jagd geht weiter),[3] mit Timothy Daly als Dr. Kimble, Mykelti Williamson als Gerard, und Stephen Lang als Einarmigen. CBS setzte jedoch die Serie nach einer Staffel ab.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pressemeldung der Verlagsgruppe Weltbild vom 18. November 2013
  2. Auf der Flucht (1993) in der Internet Movie Database (englisch)
  3. Auf der Flucht (2000-2001) in der Internet Movie Database (englisch)