Timothy Daly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timothy Daly (2009)

Timothy Daly (* 1. März 1956 in New York City, New York[1] als James Timothy Daly) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher und Filmproduzent.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Timothy Daly wurde im Spätwinter in der Stadt New York City im US-Bundesstaat New York als jüngstes Kind von James Daly, einem Schauspieler, und Hope Newell, einer Schauspielerin, geboren.[1] Seine Schwester ist die Schauspielerin Tyne Daly.[1] Er studierte am Bennington College im US-Bundesstaat Vermont Theaterkunst und Literaturwissenschaft.

Seine ersten Auftritte im Fernsehen hatte Timothy bereits 1966 an der Seite seines Vaters im Fernsehfilm An Enemy of the People. Während seines Studiums war er in einigen Theaterstücken und später auch am Broadway zu sehen.[1]

Nach einer Gastrolle in der Fernsehserie Polizeirevier Hill Street im Jahr 1981 folgte dann 1988 seine erste Hauptrolle in der kurzlebigen Serie Almost Grown. In der Zwischenzeit spielte er an der Seite von Steve Guttenberg, Mickey Rourke, Kevin Bacon und Ellen Barkin in der Komödie American Diner von Barry Levinson. Im Jahr 1987 war er neben Barry Bostwick, Julianne Moore und Adam Storke in der Miniserie I’ll Take Manhattan zu sehen. In der Actionkomödie Das Jahr des Kometen spielte er neben Penelope Ann Miller eine der Hauptrollen.

Von 1990 bis 1997 spielte Daly die Hauptrolle, Joe Hackett, in der preisgekrönten Fernsehserie Überflieger. Danach übernahm er die Sprechrolle des Titelhelden in der Zeichentrickserie Supermann, sowie auch in den nachfolgenden Filmen und Video-Games. Im Jahre 1997 gründete er zusammen mit J. Todd Harris die Produktionsfirma Daly-Harris Productions.[1] In der Horrorkomödie Dr. Jekyll und Ms. Hyde aus dem Jahr 1995 spielte Daly neben Sean Young eine der Hauptrollen. Sowohl er wie auch Young wurden 1996 für die Goldene Himbeere nominiert.

2000 folgte die Hauptrolle des Dr. Richard Kimble in der Fernsehserie Auf der Flucht – Die Jagd geht weiter. Für diese Rolle gewann er im Jahr 2001 den Golden Satellite Award, außerdem wurde er für den Screen Actors Guild Award und für den TV Guide Award nominiert. Für die Rolle im Fernsehdrama Edge of America wurde Daly im Jahr 2006 für den Daytime Emmy Award nominiert. In der Mafiaserie Die Sopranos war Daly in der wiederkehrenden Rolle als J.T. Dolan zu sehen und wurde für seine Darbietung 2007 für den Emmy nominiert.

Von 2007 bis 2012 spielte er im Grey’s-Anatomy-Spin-off Private Practice die Rolle des Dr. Pete Wilder.

Daly war seit dem Jahr 1982 mit der Schauspielerin Amy Van Nostrand verheiratet und hat zwei Kinder. 2010 ließ sich das Paar scheiden. [2] Seine Schwester Glynn ist mit dem Komponisten Mark Snow verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Timothy Daly und seine Schwester Tyne Daly (2009)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Timothy Daly – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Private Practice: Timothy Daly feiert Geburtstag. Serienjunkies. 1. März 2011. Abgerufen am 4. März 2011.
  2. http://www.imdb.com/name/nm0887599/bio