Avro Type D

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avro Type D
Avro D
Typ: Sportflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Avro
Erstflug: 1. April 1911
Stückzahl: 6 oder 7

Bei der Avro Type D handelt es sich um ein Doppeldecker-Flugzeug des britischen Herstellers Avro.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem Avro sich in den ersten drei Produktionsjahren nur dem Bau von Dreideckern verschrieben hatte, wurde am 1. April 1911 in Brooklands mit der Type D der Erstflug eines zweisitzigen Avro-Doppeldeckers durchgeführt.

Die Maschine galt unter den Piloten als äußerst gutmütig und leicht zu fliegen. Insgesamt sollen sechs Exemplare (sieben Exemplare nach anderen Quellen) der Type D gebaut worden sein – alle unterschieden sich in diversen Details wie zum Beispiel der Motorisierung voneinander.

Die britische Marine erwarb eine Maschine zur Erprobung auf dem Luftschifftender Hermione, die am 18. November 1911 als erstes britisches Flugzeug einen erfolgreichen Wasserstart durchführte.

Eine modifizierte Type D wurde zur Teilnahme an dem Circuit-of-Britain-Rennen der Daily Mail mit einem wassergekühlten E.N.V.-Motor mit 45 kW (61 PS) ausgestattet. Zu einer Teilnahme an dem Rennen kam es jedoch nicht mehr, da die Maschine vorher abstürzte.

Weitere alternative Motorisierungen waren ein Green-Reihenmotor mit 34 kW (46 PS), ein Viale-Motor mit 26 kW (35 PS) und der Isaacson-Motor mit 37 kW (50 PS).

Hergestellt wurde die Maschine in Avros Produktionsbetrieben in Manchester und Brooklands, Surrey.

Militärische Nutzung[Bearbeiten]

Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Technische Daten[Bearbeiten]

Avro Type D
Kenngröße Daten
Länge    8,53 m
Höhe    2,79 m
Flügelspannweite     9,45 m
Tragflügelfläche    28,80 m²
Antrieb    ein Green-Reihenmotor mit 26 kW (35 PS)
Höchstgeschwindigkeit    78 km/h
Reichweite    ca. 160 km
Besatzung    2 Mann
max. Startmasse    227 kg

Literatur[Bearbeiten]

  • AERO Heft 16, S. 447–448.
  • A.J. Jackson: Avro Aircraft Since 1908. Putnam, London 1965.
  • P. Lewis: British Aircraft 1809-1914. Putnam, London 1962.
  • World Aircraft Information Files. File 889, Bright Star Publishing, London, S. 92.

Siehe auch[Bearbeiten]