BIC Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BIC Group
Logo
Rechtsform Société Anonyme
ISIN FR0000120966
Gründung 1945
Sitz Paris
Leitung Bruno Bich
Umsatz 1,456 Mrd. Euro
Produkte Kugelschreiber, Feuerzeuge, Einwegrasierer und SurfbretterVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.bicworld.com
Der BIC Cristal, der meistverkaufte Kugelschreiber der Welt
BIC J26, ein Entwurf von Louis Lucien Lepoix

Die BIC Group ist ein börsennotiertes französisches Unternehmen (WKN: 860804 und ISIN: FR0000120966) und der weltweit größte Hersteller von Kugelschreibern (seit 1950), Einwegfeuerzeugen (seit 1973) und Einwegrasierern (seit 1976). Seit Juli 2008 werden auch Einwegmobiltelefone angeboten. Das Unternehmen wurde 1945 von Baron Marcel Bich in Paris gegründet.

Zum Unternehmen gehört auch die Tochterfirma Tipp-Ex, deren so genannte Weiße zum Korrigieren von Papierschriften eingesetzt wird. Des Weiteren die Tochterfirma BIC Sport, einer der weltweit größten Hersteller von Surfbrettern, dessen Produkte auch unter dem Markennamen Tabou vertrieben werden.

In Italien, Griechenland, Frankreich und Luxemburg ist das Wort „Bic“ Gattungsname für einen (Einweg-)Kugelschreiber geworden.

Die Einwegfeuerzeuge des Unternehmens sind an ihrer typischen ovalen Form zu erkennen, die seit der Einführung nicht verändert wurde. 1985 kam das BIC Mini hinzu, später weitere Modelle. Das klassische BIC-Feuerzeug von 1972 und der durchsichtige sechseckige BIC-Einwegkugelschreiber von 1950 befinden sich in der Sammlung des New Yorker Museum of Modern Art; in der Abteilung für Architektur und Design.

Der Markenname BIC ist die verkürzte Form des Namens des Firmengründers, Bich, da dessen Name in der Aussprache dem englischen „bitch“ (Schlampe) zu ähnlich und damit nicht international einsetzbar ist.

Von 1967 bis 1974 war das Unternehmen Hauptsponsor und Namensgeber des Radsportteams Équipe Cycliste Bic.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: BIC – Sammlung von Bildern