Bakary Soumaré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bakary Soumaré
Spielerinformationen
Geburtstag 9. September 1985
Geburtsort BamakoMali
Größe 193 cm
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
2002–2005
2005–2007
La Salle Cardinals
Virginia Cavaliers
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2009
2009–2012
2012
2012–
Chicago Fire SC
US Boulogne
Karlsruher SC (Leihe)
Philadelphia Union
62 (0)
77 (2)
7 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2009– Mali 13 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Juli 2012
2 Stand: 3. Februar 2012

Bakary Soumaré (* 9. September 1985 in Bamako) ist ein malischer Fußballspieler, der seit Juli 2012 bei Philadelphia Union unter Vertrag steht. Er ist zudem im Besitz der französischen Staatsbürgerschaft. [1] Seine bevorzugte Position ist die Innenverteidigung.

Karriere[Bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten]

Soumaré verbrachte den Großteil seiner Kindheit in Paris, ehe er 2002 als Jugendlicher Aufnahme in den Fußballkader der La Salle Academy in New York City fand. Nach seinem Wechsel zum Team der University of Virginia im Jahr 2005 – für das er jedoch erst im darauffolgenden Jahr zu nennenswerten Einsatzzeiten kam[2] – spielte sich Soumaré in den Fokus der US-amerikanischen Profiteams. Beim MLS SuperDraft, einer Art Talentbörse der amerikanischen Profiliga, verpflichtete ihn im Januar 2007 der Chicago Fire SC als zweiten aller verfügbaren Spieler.[3]

Profikarriere[Bearbeiten]

So begann Soumaré seine Profikarriere beim Chicago Fire SC in der Major League Soccer, für seine Leistungen in der Saison von 2008 wurde er zu Wahl als Verteidiger des nominiert, ohne diese jedoch zu gewinnen. Im gleichen Jahr war der Malier Teil der All-Star-Auswahl der Liga, insgesamt absolvierte er innerhalb von drei Spielzeiten 62 Ligaspiele für den Verein. Infolge einer Auseinandersetzung mit Trainer Denis Hamlett in der Halbzeit einer Ligapartie kam es im August 2009 zum Bruch zwischen Soumaré und Chicago Fire.
Wenige Tage nach diesem Vorfall wechselte Soumaré zu US Boulogne in die französische Ligue 1. Die Ablösesumme betrug kolportierte 1-1,5 Mio.€. [4] Dort stieg er zum Kapitän auf und spielte zweieinhalb Jahre in der ersten und zweiten Liga, wobei er 77 Ligaspiele absolvierte. Im Januar 2012 wurde er für den Rest der Saison an den Karlsruher SC ausgeliehen, der darüber hinaus im Falle des Klassenerhalts über eine Kaufoption verfügte.[5][6] Soumaré, dem in Boulogne Probleme im Umgang mit dem neu eingestellten Trainer nachgesagt wurden, [7] entschied sich trotz konkreter Angebote anderer Zweitligisten – Fortuna Düsseldorf und FC Ingolstadt – für den Wechsel zum damaligen Tabellenletzten. Nachdem er mit dem Karlsruher SC in der Relegation gegen den SSV Jahn Regensburg gescheitert und abgestiegen war, wechselte er zurück in die Major League Soccer, wo er bei Philadelphia Union die laufende Saison 2012 zu Ende bestritt. [8] Im Mai 2013 wechselte er zurück zu Chicago Fire; er hatte um den Transfer gebeten, weil er kaum Einsatzzeiten hatte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Aus Dankbarkeit gegenüber den Vereinigten Staaten, in denen es ihm erst möglich geworden war, Profifußballer zu werden, plante Soumaré ursprünglich, für deren Nationalteam aufzulaufen. Allerdings muss man, um die US-Staatsbürgerschaft zu erlangen, eine gewisse Zeit in den USA gelebt haben; das dauerte ihm zu lang. Also entschied er sich doch dafür, für sein Heimatland Mali anzutreten.[9] Für die malische Fußballnationalmannschaft absolvierte Soumaré seit 2009 somit dreizehn Länderspiele.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bakary Soumare sold to French club Boulogne Artikel auf Soccer By Ives, abgerufen am 7. Februar 2012, englisch
  2. No clear top prospect among the defenders Artikel auf ESPN soccernet, abgerufen am 7. Februar 2012, englisch
  3. Bakary Soumare will play for Mali Artikel auf Soccer By Ives, abgerufen am 7. Februar 2012, englisch
  4. Bakary Soumare sold to French club Boulogne Artikel auf Soccer By Ives, abgerufen am 7. Februar 2012, englisch
  5. Offiziell: Soumaré wechselt zum Karlsruher SC Artikel auf transfermarkt.de, abgerufen am 3. Februar 2012
  6. KSC: Bakary Soumaré schon im Anflug Artikel auf ka-news.de
  7. Boulogne : B.Soumaré pisté en Allemagne Artikel auf football365.fr, französisch
  8. Union sign central defender Bakary Soumare
  9. Bakary Soumare will play for Mali Artikel auf Soccer By Ives, abgerufen am 7. Februar 2012, englisch