Biebermühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.2605361111117.6052444444444264Koordinaten: 49° 15′ 38″ N, 7° 36′ 19″ O

Biebermühle
Ortsgemeinde Donsieders
Höhe: 264 m ü. NN
Postleitzahl: 66978
Vorwahl: 06334
Biebermühle (Rheinland-Pfalz)
Biebermühle

Lage von Biebermühle in Rheinland-Pfalz

Blick über Biebermühle hinauf in Richtung Pirmasens

Blick über Biebermühle hinauf in Richtung Pirmasens

Biebermühle ist ein Weiler im Landkreis Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz), der überwiegend zur Ortsgemeinde Donsieders (Verbandsgemeinde Rodalben) gehört. Teile im Westen der Ansiedlung liegen auf der Gemarkung der Ortsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen.

Geographie[Bearbeiten]

Der Weiler liegt am Rande des Pfälzerwaldes sechs Kilometer nördlich der Stadt Pirmasens an der von dort nach Kaiserslautern führenden Bundesstraße 270. Durch den Ort fließt von Südost nach Nordwest die Rodalb, die nördlich der Wohnbebauung von links in den Schwarzbach mündet.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1925 hatte der zu Donsieders gehörige Ortsteil Biebermühle 47 Einwohner und sieben Wohngebäude,[1] der zu Fröschen gehörige Ortsteil Biebermühle hatte 95 Einwohner und neun Wohngebäude.[2]

Struktur[Bearbeiten]

Biebermühle besteht aus etwa zehn Wohnhäusern. Hinzu kommen ein Bahnhof, ein Teerwerk, eine Gaststätte, ein Bordell, eine Autohandlung, eine Lkw-Werkstatt, ein Umspannwerk, ein Freibad und eine Baufirma im ehemaligen Kraftwerk. Der Bahnhof, das Freibad und Teile der Gewerbebetriebe gehören zu Thaleischweiler-Fröschen.

Verkehr[Bearbeiten]

Straßenverkehr[Bearbeiten]

Für die Region nördlich von Pirmasens stellt Biebermühle einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt dar, denn hier münden in die B 270 von Rodalben her die Landesstraße 497 und von Thaleischweiler-Fröschen her die Landesstraße 477. Im Westen überspannt die Schwarzbachtalbrücke der Autobahn 62 (Pirmasens–Landstuhl) das Tal des Schwarzbachs. Sie ist über die Anschlussstelle Nr. 14 Thaleischweiler zu erreichen.

Zug im Bahnhof Pirmasens Nord

Schienenverkehr[Bearbeiten]

Im Bahnhof Pirmasens Nord bei Biebermühle kreuzen sich die Biebermühlbahn (Pirmasens–Kaiserslautern) sowie die Queichtalbahn/Schwarzbachtalbahn, früher Südpfalzbahn (LandauSaarbrücken). Wegen des steilen Aufstiegs der Verlängerung der Biebermühlbahn zum Kopfbahnhof Pirmasens wurde einst von der Pfalzbahn sogar eine eigene Lokomotivenbaureihe 94.0 angeschafft. Weil die kurvenreichen Bahnstrecken keine hohen Geschwindigkeiten erlauben, hat der Bahnhof Pirmasens Nord in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts viel von seiner früheren Bedeutung eingebüßt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Oberhalb von Biebermühle und nördlich des Schwarzbachs liegt – auf der Gemarkung von Thaleischweiler-Fröschen – die Ruine des Steinenschlosses. Die Höhenburg wurde um das Jahr 1100 errichtet.

Belege[Bearbeiten]

  1. Ortschaften-Verzeichnis für den Freistaat Bayern, München, 1928, Spalte 775 (Bayerische Staatsbibliothek)
  2. Ortschaften-Verzeichnis für den Freistaat Bayern, München, 1928, Spalte 777 (Bayerische Staatsbibliothek)