Bill Hefner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bill Hefner

Willie Gathrel „Bill“ Hefner (* 11. April 1930 in Elora, Tennessee; † 2. September 2009 in Huntsville, Alabama) war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei, der den Bundesstaat North Carolina von 1975 bis 1999 im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten vertrat.

Hefner besuchte die High School in Sardis (Alabama). Anschließend ging er auf die University of Alabama und wurde Präsident und Inhaber der Radiostation WRKB in Kannapolis, North Carolina. Er war Mitglied des Harvesters Quartet, einer Gruppe von Gospelmusiksängern in North Carolina von 1954 bis 1967, und trat im Fernsehen des Staates häufig auf.

1974 wurde er für die Demokraten als Vertreter des achten Wahlbezirks von North Carolina in den 94. Kongress gewählt. Er diente dort für zwölf Amtszeiten vom 3. Januar 1975 bis zum 3. Januar 1999, als er in den Ruhestand ging. Sein Vorgänger war Earl B. Ruth, sein Nachfolger Robin Hayes.

Hefner war ein bekannter Anwalt für Kriegsveteranen. Nach ihm wurde 1999 das Veterans Affairs Medical Center in Salisbury, North Carolina benannt.

Nach der Zeit im Kongress zog er mit seiner Frau Nancy nach Alabama. Er starb dort an einem Hirn-Aneurysma im Alter von 79 Jahren.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Bill Hefner im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)