Brian Price

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brian Price (* 19. Februar 1976 in Belleville, Ontario) ist ein kanadischer Ruderer, der als Steuermann des kanadischen Achters Olympiasieger und dreifacher Weltmeister wurde.

Der Bauingenieur begann nach dem College mit dem Rudersport. 2001 steuerte er erstmals den kanadischen Achter bei Ruder-Weltmeisterschaften und belegte den sechsten Platz. Im Jahr darauf gewann er in Sevilla seinen ersten Weltmeistertitel. 2003 konnte der kanadische Achter den Titel verteidigen, Price steuerte außerdem den Zweier mit Steuermann auf den dritten Platz. In der Olympiasaison 2004 gewann der kanadische Achter die Weltcupregatten in München und Luzern, im Finale der Olympischen Spiele in Athen belegte das Boot nur den fünften Platz. Bei den Weltmeisterschaften 2005 und 2006 erreichte der kanadische Achter nicht das A-Finale, aber 2007 gewann Price mit dem Achter seinen dritten Weltmeistertitel. Bei der Olympischen Regatta 2008 in Peking siegte der kanadische Weltmeister-Achter in der gleichen Besetzung wie 2007. Nach 2008 legte Brian Price eine Pause ein, kehrte aber 2011 zurück und gewann bei den Weltmeisterschaften in Bled zwei Bronzemedaillen.

Brian Price ist Mitglied des Quinte Rowing Clubs in seiner Heimatstadt Belleville. Bei einer Körpergröße von 1,63 m beträgt sein Wettkampfgewicht 55 kg.

Internationale Medaillen[Bearbeiten]

(OS=Olympische Spiele, WM=Weltmeisterschaften)

Weblinks[Bearbeiten]

  • Brian Price in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
  • Brian Price bei Worldrowing.com (Offizielle Datenbank der FISA)