Bruce Tulloh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Bruce Swinton Tulloh (* 29. September 1935 in Datchet, Berkshire) ist ein ehemaliger britischer Mittel-und Langstreckenläufer. Der 1,71 m große und in seiner Wettkampfzeit nur 54 kg schwere Tulloh, war auf den Strecken von der Meile bis 10.000 Meter aktiv.

Leben[Bearbeiten]

1959 wurde Tulloh Meister der britischen AAA über 3 Meilen. Auf dieser Strecke stellte er 1960 in 13:17,2 Minuten einen neuen britischen Rekord auf. Bei den Olympischen Spielen in Rom schied er aber über 5000 Meter bereits im Vorlauf aus.

1961 verbesserte er den 3-Meilen-Rekord auf 13:12,0 Minuten. 1962 gewann er den 5000-Meter-Lauf bei den Europameisterschaften in Belgrad. In 14:00,6 Minuten lag er knapp vor dem Polen Kazimierz Zimny und dem Russen Pjotr Grigorjewitsch Bolotnikow, der 1960 in Rom und 1962 in Belgrad über 10.000 Meter erfolgreich war. Ende November 1962 fanden in Perth die British Empire and Commonwealth Games statt. Tulloh wurde über drei Meilen Vierter in 13:37,91 Minuten, dreieinhalb Sekunden hinter dem Sieger Murray Halberg. Auch über eine Meile gewann mit Peter Snell ein Neuseeländer, in diesem Finale wurde Tulloh Neunter und Letzter.

Nachdem er 1962 und 1963 AAA-Meister über drei Meilen geworden war, wechselte er auf die noch längeren Strecken. 1966 stellte er in 27:23,78 Minuten einen neuen britischen Rekord über sechs Meilen auf. Bei den Europameisterschaften 1966 in Budapest wurde er über 10.000 Meter Sechster in 28:50,4 Minuten.

Nach seiner Karriere war der ausgebildete Agrarwissenschaftler auch als Seniorenleichtathlet aktiv. Als Trainer betreute er unter anderem den Marathonläufer Richard Nerurkar.

Bestzeiten[Bearbeiten]

  • 1500 Meter: 3:46,7 Minuten (1963)
  • 5000 Meter: 13:49,4 Minuten (1964)
  • 10.000 Meter: 28:50,4 Minuten (1966)

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Matthews, Ian Buchanan: All-Time Greats of British and Irish Sport, Enfield 1995 ISBN 0-85112-678-2