Peter Snell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Snell Leichtathletik
Voller Name Peter George Snell
Nation NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Geburtstag 17. Dezember 1938
Geburtsort Opunake
Größe 179 cm
Gewicht 80 kg
Karriere
Disziplin Mittelstreckenlauf
Bestleistung 1:44,3 min (800 m)
3:37,6 min (1500 m)
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 3 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Commonwealth Games 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Gold Rom 1960 800 m
Gold Tokio 1964 800 m
Gold Tokio 1964 1500 m
Logo der Commonwealth Games Federation Commonwealth Games
Gold Perth 1962 880 Yards
Gold Perth 1962 1 Meile
 

Peter George Snell, KNZM, MBE (* 17. Dezember 1938 in Opunake, Neuseeland) ist ein neuseeländischer Leichtathlet.

Statue von Peter Snell

Er gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1960 die Goldmedaille im 800-Meter-Lauf. 1964 siegte er sowohl über 800 m als auch im 1500-Meter-Lauf, was bis dahin nur Albert Hill bei den Olympischen Spielen 1920 gelungen war. 1962 lief er binnen einer Woche Weltrekord über eine Meile und im 800-Meter-Lauf. Neben diesen Erfolgen siegte er auch zweimal bei den British Empire and Commonwealth Games. Nach seiner Sportlerkarriere wurde Peter Snell Sportmediziner. Snells Erfolge sind maßgeblich auf die Trainingsmethoden des Lauftrainers Arthur Lydiard zurückzuführen.

Im Juli 1965, mit 26 Jahren, beendete er überraschend seine leistungssportliche Karriere. Heute ist Snell in Texas als Arzt tätig. Sein Spezialgebiet ist die Behandlung von Kreislauf- und Herzbeschwerden. Er wendet zur Behandlung häufig Sport – insbesondere Jogging – als Methode an.

2012 wurde er in die IAAF Hall of Fame aufgenommen.

Weltrekorde und Weltbestleistungen[Bearbeiten]

  • 4 × 1 Meile (Staffel), 16:23,8 min
  • 1 Meile, 3:54,4 min
  • 1 Meile, 3:54,1 min
  • 800 m, 1:44,3 min
  • 880 Yards, 1:45,1 min
  • 880 Yards (Halle), 1:49,9 min
  • 1000 m, 2:16,6 min
  • 1000 Yards (Halle), 2:06 min

Weblinks[Bearbeiten]

  • Peter Snell in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)