Caimanera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Caimanera
19.99472-75.16Koordinaten: 20° 0′ N, 75° 10′ W
Karte: Kuba
marker
Caimanera

Caimanera ist eine Stadt und ein Municipio im Südosten Kubas.

Basisdaten
Staat Kuba
Provinz Guantánamo
Einwohner 8790 (2010)
   – im Ballungsraum 11.170
Detaildaten
Fläche 360,58 km²
Bevölkerungsdichte 31,0 Ew./km²
Gewässer Atlantischer Ozean, Karibik
Postleitzahl 97800
Vorwahl (0053)-21
Zeitzone UTC-5
Quellen: [1][2][3]

Caimanera ist eine Stadt und ein Municipio im Südosten Kubas und gehört zur Provinz Guantánamo.

Geografie[Bearbeiten]

Das Municipio Caimanera hat eine Gesamtfläche von 360,58 km². Es wird im Süden durch die Karibik bzw. den Atlantischen Ozean begrenzt. Umgeben wird Imías von den Municipios Niceto Pérez im Westen, Guantánamo im Norden, Manuel Tames im Nordosten und San Antonio del Sur im Osten.[4]

Im Herzen des Municipios befindet sich die Bahía de Guantánamo mit der US-amerikanische Militärbasis und dem völkerrechtswidrigen Konzentrationslager. Somit unterliegt ein großer Teil des Gemeindegebiets der Kontrolle der USA.

Verkehr[Bearbeiten]

Das Municipio Caimanera ist im Osten an die gut ausgebauten Landstraße Carretera Central angeschlossen und verfügt damit über eine gute Verbindung in die Provinzhauptstadt Guantánamo und die für Individualreisende interessante Stadt Baracoa. Caimanera-Stadt ist über eine separate Straße direkt mit Guantánamo verbunden.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Caimanera ist größter Salzproduzent Kubas. Über 70 % des kubanischen Kochsalzbedarfes deckt das Municipio ab.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.one.cu/aec2010/datos/1.4.xls
  2. http://www.one.cu/aec2011/datos/3.5.xls
  3. http://www.geopostcodes.com/de/index.php?pg=browse&grp=0&niv=3&id=383&l=0&sort=1
  4. http://www.bedincuba.com/cuba_municipios_mapa_map_municipalily/guantanamo_municipios_municipality.jpg
  5. http://www.holacuba.de/nachrichten_news/guantanamo/caimanera.php