Cannone da 75/46 modello 34

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cannone da 75/46 modello 34


Allgemeine Angaben
Militärische Bezeichnung: 7,5-cm-FlaK 264/3(i)
Hersteller Bezeichnung: Cannone da 75/46 modello 34
Herstellerland: Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien
Entwickler/Hersteller: Ansaldo, Turin
Entwicklungsjahr: 1929
Produktionszeit: 1934 bis 1942
Stückzahl: 226
Waffenkategorie: Flugabwehrkanone
Technische Daten
Rohrlänge: 3,45 m
Kaliber:

7,5 cm

Kaliberlänge: L/46
Kadenz: 20 bis 25 Schuss/min
Höhenrichtbereich: 0° bis +90 Winkelgrad
Seitenrichtbereich: 360°

Die Cannone da 75/46 modello 34 war eine italienische Flugabwehrkanone im Zweiten Weltkrieg. Unter der Bezeichnung 7,5-cm-FlaK 264/3(i) wurde sie von der Wehrmacht als Beutewaffe eingesetzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Geschütz wurde 1934 eingeführt und war die Standardflugabwehrkanone im italienischen Heer. Dieses setzte es an der Ostfront, in Afrika und in Italien ein. Nachdem die italienische Armee im September 1943 entwaffnet worden war (Fall Achse), setzte die Wehrmacht sie unter der Bezeichnung 7,5-cm-FlaK 264/3(i) (i für italienisch) ein.

Das Geschütz hatte ein Marschgewicht von 4405 Kilogramm und konnte 6,5 Kilogramm schwere Sprenggranaten 8200 Meter hoch schießen.


Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Terry Gander, Peter Chamberlain: Enzyklopädie deutscher Waffen 1939–1945. 2. Auflage. Spezialausgabe. Motorbuchverlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-613-02481-0.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 7,5-cm-FlaK 264/3(i) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien