Chris Carmack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chris Carmack (2008)

James Christopher „Chris“ Carmack (* 22. Dezember 1980 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Fotomodell.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Während seiner High-School-Zeit begann sich Carmack für das Theater zu interessieren und spielte bei zahlreichen Schulaufführungen und auf Theaterfestivals. Nach seinem Abschluss absolvierte Carmack erfolgreich ein Kunststudium an der New York University. Dort wurde er als Fotomodell entdeckt und war danach unter anderem in Kampagnen von Abercrombie and Fitch zu sehen.

Nach seinem Umzug nach Los Angeles widmete sich Carmack wieder vermehrt der Schauspielerei. In den frühen 1990er Jahren hatte er einen Gastauftritt in der Kult-Serie Eine schrecklich nette Familie. Seine bisher bekannteste Rolle war von 2003 bis 2004 die des Luke in der Erfolgsserie O.C., California. Der darin von Luke verwendete Spruch “Welcome to The O.C. Bitch” entwickelte sich zu einem Mode-Schlagwort. 2006 wirkte er neben Lindsay Lohan, Chris Pine und Samaire Armstrong, seiner Kollegin aus O.C., California, in der Filmkomödie Zum Glück geküsst mit.

Carmack feierte in der ersten Jahreshälfte 2006 sein erfolgreiches Broadway-Debüt mit dem Theaterstück Seid nett zu Mr. Sloane von Joe Orton, in dem er in der Titelrolle neben Alec Baldwin auftrat. 2009 trat er bei der Echo Theatre Company in Studio City, Kalifornien, in dem Stück The Illustrated Birth of Padraic T. Duffy auf.[1]

2005 spielte er in der Komödie Lovewrecked – Liebe über Bord die Rolle des Rockstars Jason. Im Jahr 2008 wirkte Carmack in der elften Folge der vierten Staffel von Desperate Housewives mit. In einem Gastauftritt ließ er sich als Cousin von Susan Delfino (Teri Hatcher) auf eine Affäre mit deren Nachbarin Katherine (Dana Delany) ein.

Im Jahr 2009 war Carmack unter anderem in der Rolle des Sam Reide im Film Butterfly Effect 3 – Die Offenbarung und als Sebastian White im Actionfilm Into the Blue 2 – Das goldene Riff zu sehen und spielte 2010 in der romantischen Komödie Businessplan zum Verlieben an der Seite von Hilary Duff. 2011 folgte eine Rolle in David R. Ellis 3D-Horror-Thriller Shark Night 3D.

Seit 2013 gehört er zur Stammbesetzung der ABC-Fernsehserie Nashville. Darin spielt er die Rolle des Will Lexington, die während der ersten Staffel zur Serie stieß und mit Beginn der zweiten Staffel zu einer Hauptrolle ausgebaut wurde.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://echotheatercompany.com/sitefiles/product/the-illustrious-birth-of-padraic-t-duffy/ The Echo Theater Company - Website für das Stück The Illustrated Birth of Padraic T. Duffy