Concours Musical Reine Elisabeth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Concours Reine Elisabeth (Königin-Elisabeth-Wettbewerb) in Brüssel ist einer der weltweit bedeutenden Musikwettbewerbe, in den Fächern Violine, Klavier und seit 1988 Gesang. Pro Jahr wird jeweils nur eine dieser Kategorien ausgetragen, zusätzlich findet seit 1991 in jedem ungeraden Jahr ein Kompositionswettbewerb statt. Jedes vierte Jahr pausiert der Wettbewerb, vor Einführung der Kategorie Gesang folgten auf Violine und Klavier zwei Jahre Pause.

Der Wettbewerb geht zurück auf eine Idee des belgischen Geigers Eugène Ysaÿe. Nachdem dieser vor der Konzeptionierung verstarb, übernahm die ihm in Freundschaft verbundene Königin Elisabeth von Belgien die Ausrichtung im Gedächtnis und unter dem Namen „Concours Eugène Ysaÿe“. Die ersten zwei Wettbewerbe 1937 und 1938 gewannen David Oistrach und Emil Gilels. Aufgrund des Zweiten Weltkrieges wurde der Wettbewerb erst 1951 wiederaufgenommen, ab diesem Zeitpunkt unter der heutigen Bezeichnung.

Preisträger waren[Bearbeiten]

Jahrgang Kategorie Gewinner weitere Preisträger
2014 Gesang Sumi Hwang
2013 Klavier Boris Giltburg
2012 Violine Andrei Wladimirowitsch Baranow
2011 Gesang Hong Haeran
2010 Klavier Denis Koschuchin
2010 Komposition Jeon Minje
2009 Violine Ray Chen
2009 Komposition Cho Eun-Hwa
2008 Gesang Szabolcs Brickner
2007 Klavier Anna Winnizkaja
2007 Komposition Miguel Gálvez-Taroncher
2005 Violine Sergei Chatschatrjan Sophia Jaffé (3.)
2005 Komposition Javier Torres Maldonado
2004 Gesang Iwona Sobotka
2003 Klavier Severin von Eckardstein
2003 Komposition Ian Munro
2001 Violine Baiba Skride Alina Pogostkina (4.)
2001 Komposition Søren Nils Eichberg
2000 Gesang Marie-Nicole Lemieux
1999 Klavier Witali Samoschko
1999 Komposition Uljas Voitto Pulkkis
1997 Violine Nikolaj Znaider
1997 Komposition Hendrik Hofmeyr
1996 Gesang Stephen Salters
1995 Klavier Markus Groh
1995 Komposition John Weeks
1993 Violine Yayoi Toda
1993 Komposition Piet Swerts
1992 Gesang Thierry Félix
1991 Klavier Frank Braley
1991 Komposition Patrice Challulau
1989 Violine Vadim Repin Akiko Suwanai (2.)
1988 Gesang Aga Winska
1987 Klavier Andrei Nikolsky
1985 Violine Nai Yuan Hu
1983 Klavier Pierre-Alain Volondat Eliane Rodrigues (5.)
1980 Violine Yuzuko Horigome
1978 Klavier Abdel-Rahman El-Bacha Robert Groslot (6.)
1976 Violine Mikhaïl Bezverkhny
1975 Klavier Mikhaïl Faerman
1972 Klavier Valery Afanassiev
1971 Violine Miriam Fried Ana Chumachenco (4.)
1968 Klavier Eketarina Novitzkaya Mitsuko Uchida (10.)
1967 Violine Philippe Hirshhorn Gidon Kremer (3.)
1964 Klavier Eugene Moguilevsky Nikolai Petrow (2.)
1963 Violine Alexei Micklin
1963 Komposition Léon Jongen
1960 Klavier Malcolm Frager
1960 Komposition Marcel Poot
1959 Violine Jaime Laredo
1956 Klavier Vladimir Ashkenazy Lasar Berman (5.)
1955 Violine Berl Senofsky Pierre Doukan 3.)
1953 Komposition Michal Spisak
1952 Klavier Leon Fleisher Karl Engel (2.), Maria Tipo (3.)
1951 Violine Leonid Kogan
1938 Klavier Emil Gilels Moura Lympany (2.), Jakow Flier (3.), Arturo Benedetti Michelangeli (7.)
1937 Violine David Oistrach Ricardo Odnoposoff (2.)

Weblinks[Bearbeiten]