Corey Maggette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Corey Maggette
Maggette looking up.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Corey Antoine Maggette
Geburtstag 12. November 1979
Geburtsort Melrose Park, Vereinigte Staaten
Größe 198 cm
Position Shooting Guard /
Small Forward
College Duke
NBA Draft 1999, 13.Pick, Seattle SuperSonics
Liga NBA
Trikotnummer 50
Vereine als Aktiver
1999–2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
2000–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
2008–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
2010–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee Bucks
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
2012–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons

Corey Magette (* 12. November 1979 in Melrose Park, Illinois) ist ein US-amerikanischer Basketballer. Er spielte zuletzt für die Detroit Pistons.

Der Shooting Guard ist 1,98 m groß und wiegt 102 kg. Im Jahre 1999 wurde er von den Seattle SuperSonics an insgesamt dreizehnter Stelle gedraftet, jedoch kurz darauf für Horace Grant zu den Orlando Magic transferiert. Er spielte ein Jahr für die Magic. Anschließend spielte er acht Jahre für die Los Angeles Clippers, wo er seine sportlich beste Zeit erlebte. 2004-05 spielte Maggette mit 22,2 Punkten, 6,0 Rebounds und 3,4 Assists seine persönlich beste Saison. Von dort wechselte er zu den Golden State Warriors, auch hier war er mit gut 19 Punkten pro Spiel ein produktiver Spieler, bevor er zu den Milwaukee Bucks getradet wurde. Für die Bucks spielte er bis 2011. Bei den Bucks nahm er die Rolle des besten sechsten Mannes ein und erzielte 12 Punkte pro Spiel. Er wurde im Juni 2011 im Rahmen eines Trades zu den Charlotte Bobcats transferiert. Für die Bobcats konnte Maggette aufgrund verschiedener Verletzungen nur einige Spiele absolvieren, blieb aber mit 15 Punkten pro Spiel weiterhin ein wichtiger Spieler. Die Bobcats transferierten ihn daraufhin vor der Saison 2012/2013 zu den Detroit Pistons. Im Gegenzug wechselte Ben Gordon nach Charlotte. Vor der Saison 2013/14 wurde er von den Pistons entlassen, nachdem er für diese nur 18 Spiele absolviert hatte.

Karrierebestleistung[Bearbeiten]

39 Punkte vs. Los Angeles Lakers 12. April 2007

19 Rebounds vs. Detroit Pistons 8. November 2004

9 Assists - 2 mal

6 Steals vs. Los Angeles Lakers 16. Dezember 2007

2 Blocks - 11 mal

Weblinks[Bearbeiten]