Dörpe (Hückeswagen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.1483472222227.2950305555556286Koordinaten: 51° 8′ 54″ N, 7° 17′ 42″ O

Dörpe
Höhe: 286 m ü. NN
Postleitzahl: 42499
Vorwahl: 02192
Dörpe (Hückeswagen)
Dörpe

Lage von Dörpe in Hückeswagen

Dörpe ist eine Ortschaft in Hückeswagen im Oberbergischen Kreis im Regierungsbezirk Köln in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Lage und Beschreibung[Bearbeiten]

Dörpe befindet sich im westlichen Hückeswagen unmittelbar an der Grenze zu Remscheid nahe dem größeren Stadtteil Wiehagen. Teile des Ortes befinden sich auf Remscheider Gebiet. Der Ort liegt an der Bundesstraße 237 (B237), von der hier die Zufahrtsstraße nach Niederdorp und Remscheid-Sonnenschein abzweigt.

Weitere Nachbarorte sind Busenberg, Dörpersteeg, Winterhagen, Remscheid-Siepen und Remscheid-Karlsruhe. In Dörpe mündet der Winterhagener Bach in den gleichnamigen Bach Dörpe.

Geschichte[Bearbeiten]

1189 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar in einer „Verpfändung von Besitz u. a. Mühle in Duripe - durch Graf Heinrich v. Hückeswagen an Graf Engelbert v. Berg“. Schreibweise der Erstnennung: Duripe.

Dörpe wurde bis 2004 durch den sehr hohen Bahndamm der stillgelegten Wippertalbahn zwischen Remscheid-Bergisch Born und Marienheide (Kursbuchstrecke KBS412) optisch dominiert. Im Sommer 2004 wurde der Bahndamm großflächig abgetragen und der Tunnel der B237 durch den Bahndamm freigelegt, um diese Engstelle zu beseitigen.

Wander- und Radwege[Bearbeiten]

Folgende Wanderwege führen durch den Ort:

Ansichten[Bearbeiten]