DRYOS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DRYOS
Basisdaten
Entwickler Canon
Erscheinungsdatum 2007
Lizenz Proprietär
Sonstiges Sprache: mehrsprachig

DRYOS oder DryOS ist ein Echtzeitbetriebssystem von Canon. Es wird seit 2007 in Digitalkameras und Camcordern verwendet, die einen Chip der DIGIC-Serie ab der Version 4 verwenden.

DRYOS ersetzt VxWorks von Wind River Systems, das in allen Kameras mit Digic2 (DIGIC II) und einigen Kameras mit Digic3 (DIGIC III) verwendet wurde. DryOS wurde bereits zuvor in anderen Canon-Geräten eingesetzt, wie digitalen Camcordern und High End-Webcams.

DRYOS verfügt über einen 16 Kilobyte großen Kernel und läuft derzeit auf mehr als zehn unterschiedlichen CPUs. Das Betriebssystem stellt eine simulationsbasierte Umgebung für die Fehlersuche bereit. Canon hat USB- und middleware-kompatible Gerätetreiber für Dateisysteme und Netzwerkgeräte entwickelt.

DRYOS zielt darauf ab, mit μITRON 4.0 und mit POSIX kompatibel zu sein.

Kameras mit DRYOS[Bearbeiten]

Von den folgenden Apparaten ist bekannt, dass sie mit DRYOS betrieben werden:

Weblinks[Bearbeiten]