Danilo Donati

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Danilo Donati (* 1926 in Suzzara; † 1. Dezember 2001 in Rom) war ein italienischer Kostümbildner und Szenenbildner.

Leben[Bearbeiten]

Donati erlernte zunächst in Florenz die Wand- und Freskomalerei. Mitte der 1940er Jahre zog er nach Rom, wo er Kunst studierte. Danach war er mehrere Jahre beim Fernsehsender RAI als Artdirector tätig. Er begann seine Filmkarriere 1959 als Kostümbildner für Mario Monicellis Kriegsfilm Man nannte es den großen Krieg. Zwischen 1964 und dessen Tod 1975 arbeitete er an fast allen Filmen von Pier Paolo Pasolini, und bereits für seine erste Zusammenarbeit, dem 1964 entstandenen Bibelfilm Das 1. Evangelium – Matthäus, wurde Donati 1967 erstmals für den Oscar nominiert. Im selben Jahr war er auch für Alberto Lattuadas 1965 entstandene Filmkomödie Mandragola oder Der Liebhaber als Arzt nominiert. Nach einer weiteren Nominierung 1968 für Franco Zeffirelli William Shakespeare-Adaption Der Widerspenstigen Zähmung erhielt er 1969 seinen ersten Oscar für Zeffirellis Romeo und Julia.

Zwischen 1969 und 1987 arbeitete Donati sieben Mal mit Federico Fellini, darunter auch Fellinis Casanova, für den Donati 1977 mit seinem zweiten Oscar ausgezeichnet wurde und bei dem er auch für das Szenenbild verantwortlich zeichnete. Nachdem er bislang hauptsächlich in Italien gewirkt hatte, arbeitete er in den 1980er Jahren auch an mehreren internationalen Produktionen mit, darunter Flash Gordon, Red Sonja und Momo. 1994 war er erstmals für Roberto Benigni tätig, es folgten die gemeinsamen Produktionen Das Leben ist schön und Pinocchio.

Donati verstarb 2001 im Alter von 75 Jahren an Herzversagen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1967: Oscar-Nominierungen für Das erste Evangelium Matthäus und Mandragola oder Der Liebhaber als Arzt
  • 1968: Oscar-Nominierung für Der Widerspenstigen Zähmung
  • 1969: BAFTA Award, Beste Kostüme, für Romeo & Julia
  • 1969: Oscar für Romeo & Julia
  • 1974: Nominierungen für den Britischen Filmpreis für Fellinis Roma und Bruder Sonne, Schwester Mond
  • 1977: Oscar für Fellinis Casanova
  • 1978: BAFTA Award für Fellinis Casanova
  • 1981: Saturn Award-Nominierung für Flash Gordon
  • 1981: BAFTA-Nominierung für Flash Gordon

Weblinks[Bearbeiten]