Deutsche Fußballmeisterschaft 1985 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsche Fußballmeisterschaft 1985 der Frauen war die zwölfte Deutsche Fußballmeisterschaft, die der DFB seit 1974 im Frauenfußball ausrichtete. Deutscher Meister im Frauenfußball wurde 1985 der KBC Duisburg. Im Finale schlug man Bayern München mit 1:0. Für den KBC war es der erste und einzige Meistertitel.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Folgende Mannschaften hatten sich als beste Mannschaft ihres Landesverbandes für die Endrunde qualifiziert:

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Berlin

Übersicht[Bearbeiten]

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                   
 FSV Frankfurt 3 3  
 VfL W. Wildeshausen 3 0  
   FSV Frankfurt 1 0  
   Bergisch Gladbach 1 3  
 FC Schalke 04 0 0
 Bergisch Gladbach 9 5  
   Bergisch Gladbach 1 1  
 KBC Duisburg 2 2  
 BFC Meteor 06 0 1  
 KBC Duisburg 4 5  
   KBC Duisburg 7 2
   SC Klinge Seckach 0 0  
 Polizei SV Bremen 0 1
 SC Klinge Seckach 7 5  
   KBC Duisburg 1
 Bayern München 0
 FSV Harburg 1 0  
 TuS Binzen 3 4  
   TuS Binzen 1 0
   VfR 09 Saarbrücken 1 2  
 Eintracht Stuttgart 1 2
 VfR 09 Saarbrücken 1 8  
   VfR 09 Saarbrücken 1 0
 'Bayern München 4 12  
 TSV Wentorf 1 1  
 TuS Ahrbach 0 4  
   TuS Ahrbach 0 1
   Bayern München 1 3  
 Bayern München 5 1
 TuS Niederkirchen 0 0  


Achtelfinale[Bearbeiten]

Die jeweils erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht. Die Hinspiele fanden am 16., die Rückspiele am 19. Mai 1985 statt.

Paarung Hinspiel Rückspiel Gesamt
FC Schalke 04 SSG 09 Bergisch Gladbach 0:9 0:5 0:14
FSV Frankfurt VfL Wittekind Wildeshausen 3:2 3:0 6:2
BFC Meteor 06 KBC Duisburg 0:4 1:5 1:9
FC Bayern München TuS Niederkirchen 5:0 1:0 6:0
TSV Wentorf TuS Ahrbach 1:0 1:4 2:4
FSV Harburg TuS Binzen 1:3 0:4 1:7
SC Klinge Seckach Polizei SV Bremen 7:0 5:1 12:1
SV Eintracht Stuttgart VfR 09 Saarbrücken 1:1 2:8 3:9

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die jeweils erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht. Die Hinspiele fanden am 2., die Rückspiele am 6., 8. und 9. Juni 1985 statt.

Paarung Hinspiel Rückspiel Gesamt
TuS Binzen VfR 09 Saarbrücken 1:1 0:2 1:3
KBC Duisburg SC Klinge Seckach 7:0 2:0 9:0
FSV Frankfurt SSG 09 Bergisch Gladbach 1:1 0:3 1:4
TuS Ahrbach FC Bayern München 0:1 1:3 1:4

Halbfinale[Bearbeiten]

Die jeweils erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht. Die Hinspiele fanden am 15. und 16., die Rückspiele am 22. und 23. Juni 1985 statt.

Paarung Hinspiel Rückspiel Gesamt
VfR 09 Saarbrücken FC Bayern München 1:4 0:12 1:16
SSG 09 Bergisch Gladbach KBC Duisburg 1:2 1:2 2:4

Finale[Bearbeiten]

KBC Duisburg Bayern München
KBC Duisburg
30. Juni 1985 in Duisburg (Stadion an der Westender Straße)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 5.423
Schiedsrichter: Rainer Waltert (Paderborn)
Bayern München


Claudia Reichler - Elke Thulke - Rita de Koning, Jutta Dieckmann, Heike Patzel - Andrea Limper (62. Anja Klinkowski), Martina Schiffer, Monika Hohmann (79. Daniela Frey) - Martina Voss, Birgit Offermann, Cornelia Pohl
Trainer: Jürgen Krust
Hackenbuchner - Cornelia Doll - Christine Paul (80. Christine Schmidt), Monika Schmidt, Mayer (80. Evi Wiertelotz) - Cayetana Braunwald, Luise Weiß, Karin Danner - Roswitha Bindl, Inge Mayerhofer, Rosi Eichenlaub
Spielertrainerin: Inge Mayerhofer
Tor 1:0 Anja Klinkowski (76.)
Gelbe Karten Heike Patzel Gelbe Karten Cornelia Doll

siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Hardy Grüne: Bundesliga & Co. 1963 bis 1997. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs - Band 2. Agon Sportverlag, Kassel, ISBN 3-89609-113-1, S. 166.
  •  Carsten Töller (Hrsg.): Frauen-Fußball in Deutschland. Eigenverlag, Mettmann 2010, S. 10.