Die Rückkehr der Killertomaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Die Rückkehr der Killertomaten
Originaltitel Return of the Killer Tomatoes!
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1988
Länge 98 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie John De Bello
Drehbuch Stephen F. Andrich,
John De Bello,
Costa Dillon,
J. Stephen Peace
Produktion Lowell D. Blank,
J. Stephen Peace
Musik Neal Fox,
Rick Patterson
Kamera Victor Lou,
Stephen Welch
Schnitt Stephen F. Andrich,
John De Bello
Besetzung

Die Rückkehr der Killertomaten (Originaltitel: Return of the Killer Tomatoes) ist ein US-amerikanischer Comedy-Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1988 und diente gleichzeitig als Vorlage für die Zeichentrickserie von 1990. Er ist die Fortsetzung des Films Angriff der Killertomaten. Gefolgt wurde der Film von Die Killertomaten schlagen zurück aus dem Jahr 1990.

Handlung[Bearbeiten]

Seit dem „Angriff der Killertomaten“ von 1978 ist alles ruhig in den Vereinigten Staaten. Aber einige Überlebende sind noch immer von den schrecklichen Ereignissen so traumatisiert, dass sie sogar den Anblick normaler Tomaten nicht ertragen können. Wilbur Finnletter, der etwas schräge Militarist mit Säbel und Fallschirm aus dem ersten Film, hat inzwischen ein Restaurant eröffnet, dessen Spezialität „Nicht-Tomaten-Saucen-Pizza“ ist. Die Tomatengefahr ist noch nicht endgültig bezwungen, da der durchtriebene Professor Mortimer Gangreen finstere Pläne schmiedet, bei denen Tara, die große Liebe von Wilburs Neffen Chad eine wichtige Rolle spielt. Chad hat Glück, dass er in der Pizzeria unterkommt, doch der Albtraum beginnt, als er erfährt, dass die Frau, die er liebt, in Wirklichkeit eine mutierte Killertomate ist, mittels der ein verrückter Professor die Welt erobern will.

Unterschiede zwischen Film und Fernsehserie[Bearbeiten]

In der Zeichentrickserie Angriff der Killertomaten haben die Tomaten Augen und ein Maul. In den Filmen haben sie beides jedoch erst ab Die Killertomaten schlagen zurück. Im Film ist Gangreen Professor, in der Serie ist er Doktor. In der Serie ist Chad ein Teenager, während er im Film schon ein junger Mann ist. Im Film verwandelt sich Tara in eine Tomate, wenn sie eine bestimmte Musik hört. In der Serie passiert dies, wenn sie mit Salz bestreut wird. Bestreut man sie mit Pfeffer, wird der Prozess rückgängig gemacht.

Wissenswertes[Bearbeiten]

Im Abspann des Filmes ist zu lesen, dass ein dritter Teil namens The Killer Tomatoes go to France folgen sollte und die Reihe als eine Trilogie angedacht war. Es folgte aber 1990 Die Killertomaten schlagen zurück (Killer Tomatoes Strike Back) und 1991 The Killer Tomatoes eat France, welcher eigentlich der dritte Teil werden sollte.

Kritiken[Bearbeiten]

„Haarsträubende Fortsetzung eines Kultfilms, der den anspruchslos-fröhlichen Unfug des ersten Teils noch überbieten will“

Lexikon des Internationalen Films[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Rückkehr der Killertomaten im Lexikon des Internationalen Films