Die drei Tenöre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
[1][2]
Libiamo / La donna e mobile
  UK 21 30.07.1994 (4 Wo.)
You'll Never Walk Alone
  DE 46 13.07.1998 (4 Wo.)
  UK 35 25.07.1998 (4 Wo.)

Die drei Tenöre (Internationale Bezeichnung: The Three Tenors) waren ein Gesangstrio aus den drei Opernsängern Plácido Domingo (* 1941), Luciano Pavarotti (1935–2007) und José Carreras (* 1946), das seit den 1990er Jahren bei mehreren Konzerten auftrat und eine Reihe von Schallplatten aufnahm. Die treibende Kraft hinter dem Ensemble war der italienische Manager und Produzent Mario Dradi.

Erster Auftritt[Bearbeiten]

Die drei Tenöre traten am 7. Juli 1990 erstmals gemeinsam auf. Das Konzert in den römischen Caracalla-Thermen anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 hatte 6000 Besucher; etwa eine Milliarde Menschen verfolgten den Auftritt im Fernsehen. Das Orchester aus rund 200 Musikern dirigierte Zubin Mehta. Die Gage für den Benefiz-Auftritt stiftete Pavarotti für medizinische Institutionen, Carreras für die Leukämie-Forschung und Domingo für den Wiederaufbau der beim Erdbeben 1985 verwüsteten mexikanischen Dörfer. Aufgrund des immensen Erfolgs trat das Trio zu drei folgenden FIFA World Cups auf: 1994 in Los Angeles, 1998 in Paris und 2002 in Yokohama.

Diskografie[Bearbeiten]

  • The Three Tenors in Concert. (Live in Rom, 1990)
  • The Three Tenors in Concert 1994. (Live in Los Angeles, 1994)
  • The Three Tenors - Paris 1998. (Live in Paris, 2000)
  • Weihnachten mit den Drei Tenören. Sony, 2000

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. HIT-BILANZ, deutsche Chart Singles 1956–2001 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH
  2. HIT-RECORDS, UK Chart Singles 1950–2000 auf CD-ROM; Verlag: TAURUS PRESS Verlag populärer Musik-Literatur GmbH