Dirk Dier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirk Dier Tennisspieler
Nationalität: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 16. Februar 1972
Größe: 185 cm
Gewicht: 77 kg
1. Profisaison: 1990
Rücktritt: 2000
Spielhand: Rechts
Trainer: Günther Bosch
Preisgeld: 388.546 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 6:18
Höchste Platzierung: 118 (22. April 1996)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 3:12
Höchste Platzierung: 158 (17. April 2000)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Dirk Dier (* 16. Februar 1972 in St. Ingbert) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

In seiner Jugendzeit ab 1980 aktiv beim TC Blieskastel sowie dem TuS Neunkirchen war er mehrfach deutscher Meister. Er konnte als erster Deutscher überhaupt einen Grand-Slam-Titel bei den Junioren gewinnen, als er die Australian Open 1990 mit dem Titelgewinn abschloss. Trainiert wurde Dier vom ehemaligen Becker-Trainer Günther Bosch. Seine höchste Weltranglistenplatzierung in seiner von 1990 bis 2002 währenden Profi-Karriere erreichte er im Frühjahr 1996, als der den 118. Platz belegte. Dier spielte zudem für den Bundesligisten Grün-Weiß Mannheim sowie den Zweitligisten Rothenbühl Saarbrücken. Heute ist er Leiter einer Tennisschule und seit 2007 offiziell der persönliche Trainer der deutschen Tennisspielerin Anna-Lena Grönefeld sowie Assistenz-Coach des deutschen Fed-Cup-Teams.

Weblinks[Bearbeiten]