Jim Pugh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jim Pugh Tennisspieler
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 5. Februar 1964
Größe: 193 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 1985
Rücktritt: 1996
Spielhand: Rechts
Trainer: John Hillebrand
Preisgeld: 1.780.466 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 85:95
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 37 (23. November 1987)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 276:167
Karrieretitel: 22
Höchste Platzierung: 1 (19. Juni 1989)
Wochen als Nr. 1: 26
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jim Pugh (* 5. Februar 1964 in Burbank, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Tennisspieler.

Er war in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren vor allem an der Seite von Rick Leach einer der erfolgreichsten Herrendoppel-Spieler und konnte auch im Einzel einige Erfolge erreichen.

Karriere[Bearbeiten]

Pugh wurde 1985 Profispieler und konnte im Jahr darauf sowohl im Einzel als auch im Doppel seine ersten Turniersiege auf der Challenger Tour feiern.

Mit dem Finaleinzug in Hamburg und drei Turniersiegen begann 1987 seine große Karriere im Doppel. In den Jahren 1987 bis 1991 gewann er mit Rick Leach siebzehn Turniere, darunter die Australian Open 1988 und 1989 und Wimbledon 1990.

Pugh trat 6 Mal mit Leach für die USA im Daviscup und gewann alle sechs Spiele. 1990 erreichte er mit den USA den Daviscup Gesamtsieg.

Insgesamt gewann Pugh 22 Turniere im Doppel und eines im Einzel und führte in den Jahren 1989 und 1990 mehrmals die Doppel-Weltrangliste an.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup
ATP Masters Series
ATP International Series Gold
ATP International Series

Einzel[Bearbeiten]

Sieg[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Finalergebnis
1. 10. Juli 1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Gras SchwedenSchweden Peter Lundgren 6:4, 4:6, 6:2

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Finalergebnis
1. 4. Mai 1987 DeutschlandDeutschland München (1) Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Blaine Willenborg SpanienSpanien Sergio Casal
SpanienSpanien Emilio Sanchez
6:3, 6:4
2. 12. Oktober 1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scottsdale (1) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dan Goldie
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mel Purcell
6:3, 6:2
3. 26. Oktober 1987 HongkongHongkong Hongkong Hartplatz AustralienAustralien Mark Kratzmann Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marty Davis
AustralienAustralien Brad Drewett
6:7, 6:4, 6:2
4. 25. Januar 1988 AustralienAustralien Australian Open (1) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jeremy Bates
SchwedenSchweden Peter Lundgren
6:3, 6:2, 6:3
5. 9. Mai 1988 DeutschlandDeutschland München (2) Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach ArgentinienArgentinien Alberto Mancini
ArgentinienArgentinien Christian Miniussi
7:6, 6:1
6. 25. Juli 1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington D.C. (1) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach MexikoMexiko Jorge Lozano
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Witsken
6:3, 6:7, 6:2
7. 8. August 1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Flach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Seguso
6:4, 6:3
8. 22. August 1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Grabb
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick McEnroe
6:2, 6:4
9. 21. November 1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Flach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robert Seguso
6:4, 6:1
10. 11. Dezember 1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten London Teppich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach SpanienSpanien Emilio Sánchez Vicario
SpanienSpanien Sergio Casal
6:4, 6:3, 2:6, 6:0
11. 30. Januar 1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Australian Open (2) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach AustralienAustralien Darren Cahill
AustralienAustralien Mark Kratzmann
6:4, 6:4, 6:4
12. 13. März 1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scottsdale (2) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Annacone
Südafrika Christo Van Rensburg
6:7, 6:3, 6:2, 2:6, 6:4
13. 1. Mai 1989 China VolksrepublikChina Singapur Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Paul Chamberlin
KeniaKenia Paul Wekesa
6:3, 6:4
14. 8. Mai 1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Forest Hills Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jim Courier
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pete Sampras
6–4, 6–2
15. 27. November 1989 Brasilien Itaparica Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach MexikoMexiko Jorge Lozano
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Todd Witsken
6:2, 7:6
16. 26. Februar 1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia (1) Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach KanadaKanada Grant Connell
KanadaKanada Glenn Michibata
3:6, 6:4, 6:2
17. 26. März 1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami (1) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach DeutschlandDeutschland Boris Becker
Brasilien Cássio Motta
6:4, 3:6, 6:3
18. 9. Juli 1990 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pieter Aldrich
Südafrika Danie Visser
7:6, 7:6, 7:6
19. 18. Februar 1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia (2) Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach DeutschlandDeutschland Udo Riglewski
DeutschlandDeutschland Michael Stich
6:4, 6:4
20. 13. Mai 1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bret Garnett
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Van Emburgh
6:3, 2:6, 6:3
21. 29. Juli 1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles (1) Hartplatz ArgentinienArgentinien Javier Frana KanadaKanada Glenn Michibata
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brad Pearce
7:5, 2:6, 6:4
22. 24. August 1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles (2) Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Patrick Galbraith Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Francisco Montana
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Wheaton
7:6, 7:6

Mixed[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Datum Turnier Partnerin Finalgegner Finalergebnis
1988 AustralienAustralien Australian Open TschechienTschechien Jana Novotná Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tim Gullikson
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
5:7, 6:2, 6:4
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open TschechienTschechien Jana Novotná Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John McEnroe
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
7:5, 6:3
1989 AustralienAustralien Australian Open (2) TschechienTschechien Jana Novotná Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sherwood Stewart
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison
6:3, 6:7, 7:5
1989 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon TschechienTschechien Jana Novotná AustralienAustralien Mark Kratzmann
AustralienAustralien Jenny Byrne
6:4, 5:7, 6:4
1990 AustralienAustralien Australian Open (3) SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Leach
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison
4:6, 6:2, 6:3

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Datum Turnier Partnerin Finalgegner Finalergebnis
1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open SowjetunionSowjetunion Natallja Swerawa AustralienAustralien Todd Woodbridge
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
4:6, 2:6
1991 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon TschechienTschechien Jana Novotná AustralienAustralien John Fitzgerald
AustralienAustralien Elizabeth Smylie
6:7, 2:6

Weblinks[Bearbeiten]