Duke of Lennox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Titel „Duke of Lennox“ wurde zweimal innerhalb der Peerage of Scotland für die Familie Stewart vergeben. Das Herzogtum bezieht sich auf den Distrikt Lennox in Stirling und war früher die Grafschaft Lennox. Der zweite Herzog wurde zum Duke of Richmond ernannt; dieser Titel erlosch mit seinem Tod. Der vierte Herzog wurde ebenfalls zum Duke of Richmond ernannt, diesmal erloschen beide Titel mit dem Tod des sechsten Herzogs.

1675 wurden das Herzogtum Richmond und einen Monat später das Herzogtum Lennox für Charles Lennox errichtet, einen außerehelichen Sohn des Königs Karl II.. 1876 wurde er auch zum Duke of Gordon ernannt, so dass er nunmehr der Inhaber von vier Herzogstiteln war (einschließlich Aubigny-sur-Nère), mehr als jede andere Person im Königreich.

Dukes of Lennox, 1. Verleihung (1581)[Bearbeiten]

Mit den subsidiären Titeln Lord Aubigny, Dalkeith, Torboltoun and Aberdour (1581)

Dukes of Lennox, 2. Verleihung (1675)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]