Eiko Ishioka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eiko Ishioka (jap. 石岡 瑛子, Ishioka Eiko; * 12. Juli 1938 in der Präfektur Tokio; † 21. Januar 2012 ebendort) war eine japanische Designerin und Kostümbildnerin.[1]

Leben und Werk[Bearbeiten]

Die Tochter eines Grafikdesigners schloss 1961 ihr Kunststudium an der Tōkyō Geijutsu Daigaku ab und arbeitete anschließend in der Werbeabteilung des Kosmetikkonzerns Shiseido. Seit Anfang der 1970er Jahre war sie selbständig und machte zunächst durch Werbung für die japanische Kaufhauskette Parco auf sich aufmerksam.

Zusammen mit dem Kameramann John Bailey und dem Komponisten Philipp Glass erhielt sie 1985 einen Sonderpreis der Internationalen Filmfestspiele von Cannes für die Ausstattung des Films Mishima – Ein Leben in vier Kapiteln. 1986 wurde das von ihr gestaltete Cover des Albums Tutu von Miles Davis mit einem Grammy ausgezeichnet. Einen Oscar für Kostümdesign erhielt sie 1992 für den Film Bram Stoker’s Dracula von Francis Ford Coppola. In den 2000er Jahren folgte eine mehrjährige Zusammenarbeit als Kostümbildnerin mit dem Filmregisseur Tarsem Singh. Am Broadway entwarf Ishioka das Bühnenbild und die Kostüme für das Schauspiel M. Butterfly von David Henry Hwang und zuletzt die Kostüme für das Musical Spider-Man: Turn Off the Dark.

Bei den Olympischen Winterspielen von Salt Lake City im Jahr 2002 trugen Mitglieder der Mannschaften der Schweiz, Kanadas, Japans und Spaniens von ihr gestaltete Kleidung. Ebenso war Ishioka für die Kostüme der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking verantwortlich.[2][3]

Ishioka führte Regie bei Björks Musikvideo Cocoon (2002) und entwarf die Kostüme für Grace Jones Hurricane-Tour (2009).

Im Januar 2013 wurde sie postum für den Film Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen für einen Oscar nominiert.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Costume designer Eiko Ishioka Dies at 73. Asia Pacific Arts. 27. Januar 2012. Abgerufen am 15. Mai 2012.
  2. Eiko Ishioka, Multifaceted Designer and Oscar Winner, Dies at 73. The New York Times. Abgerufen am 27. Januar 2012.
  3. Costume designer Eiko Ishioka, recently known for Broadway’s ‘Spider-Man,’ has died at 73. The Washington Post. Abgerufen am 27. Januar 2012.