Ein Herz für Kinder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo der Aktion „Ein Herz für Kinder“

„Ein Herz für Kinder“ (eigentlich: BILD hilft e.V. – „Ein Herz für Kinder“) ist eine Hilfsorganisation, die in Deutschland und international Kinder und Familien in Not unterstützt. Die Organisation fördert u. a. Suppenküchen, Kinderkliniken, Kindergärten, Schulen sowie Sport- und Bildungsprojekte.

Geschichte und Aufgaben[Bearbeiten]

Die Organisation wurde 1978 vom Verleger Axel Springer und der Bild-Zeitung ins Leben gerufen und ursprünglich als Aktion gegründet, die die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr fördern sollte. Ende der 1980er Jahre erweiterte „Ein Herz für Kinder“ sein Tätigkeitsgebiet und begann in privaten Notlagen zu helfen und gemeinnützige Organisationen, Projekte und Kinderkrankenhäuser, Kindergärten, Schulen und auch Suppenküchen zu unterstützen.

In Zusammenarbeit mit Kliniken ermöglicht die Organisation ausländischen Kindern lebensrettende Operationen und Therapien, die in deren Heimat zum Teil nicht möglich wären und hilft in Kriegs- und Katastrophengebieten.[1]

Schirmherrschaft und Einnahmen[Bearbeiten]

Die Organisation steht unter der Schirmherrschaft der Boulevardzeitung Bild und kann für einzelne Hilfsprojekte immer wieder prominente Vertreter finden. Seit 2001 findet einmal jährlich im ZDF eine durch die zu Axel Springer AG gehörende Schwartzkopff TV-Productions produzierte Spendengala statt. Davor wurde die Gala im Ersten gesendet. Festgelegt ist nach Vereinsangaben, dass die Spenden zu zwei Dritteln an Projekte in Deutschland und zu einem Drittel an ausländische Projekte gehen.[2] Moderiert wurde die Sendung bisher von Margarethe Schreinemakers, Ulla Kock am Brink, Thomas Gottschalk, Steffen Seibert, Jörg Pilawa und Johannes B. Kerner.

Einnahmen:

  • 2001 4.196.417 D-Mark
  • 2003 7.035.326 Euro
  • 2004 8.378.791 Euro
  • 2005 8.894.585 Euro
  • 2006 8.847.568 Euro
  • 2007 12.178.579 Euro
  • 2008 15.105.639 Euro[3]
  • 2009 13.478.746 Euro[4]
  • 2010 17.859.462 Euro[5], Sonderspendensendung anlässlich des Erdbebens in Haiti
  • 2010 15.400.000 Euro[6]
  • 2011 13.987.486 Euro
  • 2012 14.384.971 Euro
  • 2013 16.386.291 Euro
  • 2014 16.269.471 Euro

Transparenz und Spendenverwendung[Bearbeiten]

Sämtliche Ausgaben fasst „Ein Herz für Kinder“ in einem Jahresbericht zusammen. Dieser wird nach Angaben des Vereins von einer Steuerberater-Sozietät geprüft; das Finanzamt hat die Gemeinnützigkeit bescheinigt.[7]

„Ein Herz für Kinder“ hat kein DZI Spenden-Siegel, für das eine unabhängige Institution die korrekte und transparente Verwendung von Spendengeldern überprüfen muss.[8] Burkhard Wilke, der Geschäftsführer des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen sagte gegenüber dem EPD (Evangelischer Pressedienst) in Bezug auf die Teilnahme von Bild hilft e.V. an der „Haiti Spendengala 2010“: „Im Gegensatz zu allen anderen Partner-Hilfswerken der Spendengala veröffentlicht die Organisation keine Finanzberichte.“[9] Die Organisation nimmt auf ihrer Website folgendermaßen Stellung: „Wir verzichten bewusst darauf (Anm.: das Spendensiegel), denn „Ein Herz für Kinder“ hat sich selbst sehr strenge Regeln auferlegt. Die wichtigste Regel lautet: Jeder Cent Ihrer Spende kommt ohne Abzüge Kindern zugute. Das Spendensiegel erlaubt (...), dass bis zu 35 Prozent für Werbungs- und Verwaltungskosten verwendet werden. Außerdem muss man für das Spendensiegel einen nicht unerheblichen Betrag zahlen – Geld, das wir lieber für Kinder ausgeben.“[7]

Das Informationsportal Charitywatch kritisiert, dass Bild hilft e.V. in wichtigen Punkten die Transparenzpflicht einer Wohltätigkeitsorganisation, die auf Spenden angewiesen ist, verletzen würde. So weigere sich Bild-hilft e.V., konkrete Angaben über Mittelverwendung und Finanzzahlen zu machen.[10] Tobias Fröhlich, Sprecher von „Ein Herz für Kinder“ erklärt gegenüber dem Portal dazu: „Für uns sind das Menschen und Schicksale, deren Intimsphäre wir schützen.“[10] Man lege „besonderen Wert auf den vertraulichen Umgang mit diesen persönlichen Daten“ und wolle „das Vertrauen, das die unterstützten Personen und Unternehmen in uns setzen“, erhalten.[10]

„Ein Herz für Kinder“ übernimmt bei Förderprojekten „keine Personalkosten (Honorare, Löhne oder Gehälter), Verwaltungskosten, Betriebskosten, Reisekosten sowie Produktions- oder Werbungskosten“.[11] Tobias Fröhlich, Sprecher von „Ein Herz für Kinder“ formuliert: „Wir fördern ausschließlich konkrete Projekte, nie andere Vereine selbst.“[10] Zudem findet sich auf der „Ein Herz für Kinder“-Website folgender Hinweis: „Die Strukturen bei „Ein Herz für Kinder“ sind sehr schlank. Die meisten Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Dadurch sind die Verwaltungskosten sehr gering. Diese Kosten werden durch einen Teil einer Großspende der Axel Springer AG sowie durch anfallende Zinseinnahmen gedeckt.“[11]

[Bearbeiten]

Die Titelmelodie wurde von Jack White produziert und 1977 von der damals zehnjährigen Andrea Jürgens gesungen. Das Lied stieg in den deutschen Single-Charts bis auf den vierten Platz und war 28 Wochen in der Hitparade gelistet. Bekannt wurde die Aktion durch das Logo mit dem roten Herzen und der Aufschrift „Ein Herz für Kinder“. Nach Angaben der Axel Springer AG wurden seit Start der Aktion 80 Millionen Aufkleber verteilt.

Unterstützung[Bearbeiten]

Am 12. September 2008 unterstützte der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern „Ein Herz für Kinder“[12], ebenfalls der VfL Wolfsburg in der Fußball-Bundesliga-Saison 2008/09. Anlässlich des dreißigjährigen Bestehens der Aktion verwendeten am 15. November 2008 (13. Spieltag der Bundesligasaison 2008/09) beim Spiel der TSG 1899 Hoffenheim beim VfL Wolfsburg beide Mannschaften das „Ein Herz für Kinder“-Logo als Trikotwerbung.[13] 2009 hat der FC Bayern München „Ein Herz für Kinder“ mit einem Testspiel im Juli gegen eine im Rahmen einer Sat.1-Sendung (Sportfreunde Pocher) gecastete Mannschaft von McFit unterstützt (Bayern gewann 13:0), die den Rekordmeister in einer Charityauktion für 1 Million Euro ersteigert hatten.[14] Zur Rückrunde der Bundesliga-Saison 2013/14 trugen die Spieler von Bayer 04 Leverkusen das „Ein Herz für Kinder“-Logo bei den ersten drei Spielen auf ihren Trikots.

Auszeichnungen für „Ein Herz für Kinder“[Bearbeiten]

Das Engagement von BILD hilft e.V. wurde bereits mehrfach ausgezeichnet[15]:

2010

  • Auszeichnung "Die Goldene Erbse" (Verliehen von „Märchenland e.V. - Deutsches Zentrum für Märchenkultur“)
  • Ehrenpreis von VITA Assistenzhunde e.V.
  • Ehrenpreis von Human Plus e.V.

2009

  • Europäischer Wirtschaftsaward

2008

2007

  • Polnische Verdienstmedaille (Verliehen von der Katholischen Universität Johannes Paul II.)

2006

  • Auszeichnung „Die edelste Tat des Jahres“ (Verliehen von der serbischen Tageszeitung „Vecernje Novosti“)
  • Auszeichnung von dolphin aid
  • Hans-Rosenthal-Ehrenpreis

2005

  • Bambi

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ein Herz für Kinder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Website der Axel Springer AG: Themen-Spezial von „Ein Herz für Kinder“ 2010, abgerufen im Januar 2010
  2. ein-herz-fuer-kinder.de: So arbeitet der Verein. Abgerufen am 2. Juli 2011
  3. bild.de: Spenden-Rekord bei "Ein Herz für Kinder"!, 7. Dezember 2008
  4. bild.de: Deutschland zeigt sein „Herz für Kinder“, 13. Dezember 2009
  5. Pressemitteilung: Eindrucksvolles Spendenergebnis bei BILD-Gala „Ein Herz für Kinder“: Über 20 Millionen Euro für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Haiti, 20. Januar 2010
  6. Pressemitteilung: Eindrucksvolles 15.400.000 Euro: Das ist die großartige Spendensumme der TV-Gala „Ein Herz für Kinder“ 2010, 19. Dezember 2010
  7. a b Website von „Ein Herz für Kinder“: FAQ "Warum hat die BILD-Hilfsorganisation kein Spendensiegel?", abgerufen am 16. Januar 2010
  8. Bildblog: Ein Herz für Schmutzkampagnen, 14. August 2010
  9. bildblog.de: Ein Herz für Schmutzkampagnen, 14. August 2010
  10. a b c d Charitywatch: Bild Dir (k)eine Meinung, 26. Oktober 2009
  11. a b FAQ "So arbeitet "Ein Herz für Kinder"", abgerufen am 28. April 2011
  12. Bundesweite DVAG-Spendentour "Bild hilft e.V. - Ein Herz für Kinder" im Fritz-Walter-Stadion
  13. Meldung auf der offiziellen Webseite von 1899 Hoffenheim
  14. Meldung auf Bild.de
  15. Hintergrundinformation zur Spendengala 2010: Auszeichnungen von "Ein Herz für Kinder" (PDF; 60 kB), abgerufen am 28. April 2011
  16. kinderlachen-ev.de/Gala_Pressemappe, abgerufen am 27. November 2008