Eishockey-Eredivisie (Niederlande) 2012/13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eredivisie
◄ vorherige Saison 2012/13 nächste ►
Meister: HYS The Hague
Absteiger: Amsterdam G’s
• Eredivisie  |  • Eerste Divisie

Die Saison 2012/13 war die 53. Spielzeit der Eredivisie, der höchsten niederländischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt zehnten Mal in der Vereinsgeschichte HYS The Hague.

Im Sommer 2012 wurde der North Sea Cup als eigenständiger Wettbewerb aufgelöst, stattdessen erhielten belgische Vereine eine Spielgenehmigung für die niederländische Eredivisie.[1]

Modus[Bearbeiten]

Heimatorte der Teams der Saison 2012/13

In der Hauptrunde absolvierten die sieben Mannschaften jeweils 36 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, für einen Sieg nach Overtime gab es zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Overtime gab es einen Punkt und bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N T GT Punkte
1. NiederlandeNiederlande HYS The Hague 36 26 4 1 5 207 91 87
2. NiederlandeNiederlande DESTIL Trappers Tilburg 36 25 2 3 6 198 93 82
3. NiederlandeNiederlande Friesland Flyers 36 21 2 3 10 138 97 70
4. NiederlandeNiederlande Ruijters Eaters Geleen 36 16 5 0 15 136 126 58
5. BelgienBelgien HYC Herentals 36 12 0 4 20 155 190 40
6. NiederlandeNiederlande Eindhoven Kemphanen 36 10 1 3 22 122 161 35
7. NiederlandeNiederlande Amsterdam G’s 36 2 0 0 34 72 270 6

Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Overtime, OTN = Niederlagen nach Overtime, N = Niederlagen

Playoffs[Bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
1 HYS The Hague 3  
4 Ruijters Eaters Geleen 0  
  1 HYS The Hague 3
  2 DESTIL Trappers Tilburg 0
2 DESTIL Trappers Tilburg 3
3 Friesland Flyers 0  

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. eurohockey.com, Dutch Eredivisie changes format