Erzbistum Kupang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Kupang
Basisdaten
Staat Indonesien
Diözesanbischof Peter Turang
Fläche 11.285 km²
Pfarreien 22 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 1.189.829 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 125.123 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 10,5 %
Diözesanpriester 45 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 32 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 1.625
Ordensbrüder 142 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 137 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Indonesisch
Kathedrale Katedral Kristus Raja
Suffraganbistümer Bistum Atambua
Bistum Weetebula

Das Erzbistum Kupang (lateinisch Archidioecesis Kupangensis) ist eine römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Kupang in Indonesien.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Paul VI. gründete das Bistum am 13. April 1967 aus Gebietsabtretungen des Bistums Atambua, das dem Erzbistum Ende als Suffragandiözese unterstellt wurde.

Am 23. Oktober 1989 wurde es in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben.

Ordinarien[Bearbeiten]

Bischof von Kupang[Bearbeiten]

Erzbischöfe von Kupang[Bearbeiten]

  • Gregorius Manteiro SVD (23. Oktober 1989-10. Oktober 1997, gestorben)
  • Peter Turang, seit dem 10. Oktober 1997

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1969 17.481 556.645 3,1 11 11 1.589 14 6 9
1980 47.792 650.000 7,4 16 16 2.987 21 18
1990 83.316 916.132 9,1 34 16 18 2.450 28 51 42
1997 128.454 1.082.307 11,9 53 29 24 2.423 93 110 40
2000 109.022 1.138.020 9,6 55 28 27 1.982 106 76 40
2001 112.542 1.153.313 9,8 69 35 34 1.631 125 76 40
2002 121.473 1.187.912 10,2 102 68 34 1.190 132 186 20
2003 126.417 1.189.829 10,6 75 38 37 1.685 49 251 22
2004 125.123 1.189.829 10,5 77 45 32 1.624 142 137 22

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]