Evangelisch-reformierte Landeskirche beider Appenzell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Evangelisch-reformierte Landeskirche beider Appenzell ist die reformierte Landeskirche in den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden. Sie ist Mitglied im Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund. Die Aufgabe der Landeskirche ist die Förderung der Einheit der Kirchgemeinden der beiden Appenzell und die ökumenische Zusammenarbeit.

Struktur[Bearbeiten]

Kirchgemeinden[Bearbeiten]

Die Appenzeller Kirche besteht aus zwanzig Kirchgemeinden. Diese sind selbständige Körperschaften des öffentlichen Rechts. Das oberste Organ der Kirchgemeinden sind die Stimmberechtigten, die als Exekutivorgan die Kirchenvorsteherschaft wählen.

Landeskirche[Bearbeiten]

Die Synode (Kirchenparlament) ist das legislative Organ der Landeskirche. Deren Mitglieder werden von den Kirchgemeinden gewählt. Die Synode wählt wiederum den Kirchenrat, der die Geschäfte der Landeskirche führt und für den Vollzug der Beschlüsse verantwortlich ist. Der Appenzeller Kirchenrat hat fünf Mitglieder und wird von Kurt Kägi-Huber präsidiert.

Medien[Bearbeiten]

Publikationsorgan der Landeskirche und der Kirchgemeinden ist der monatlich in die reformierten Haushaltungen versandte Magnet.

Weblinks[Bearbeiten]