FK Obilić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FK Obilić
FK Obilic.svg
Voller Name Fudbalski klub Obilić
Ort Belgrad, Serbien
Gegründet 1924
Vereinsfarben rot-blau-weiß
Stadion Obilić-Stadion
Plätze 4.600
Präsident Goran Zelenović
Liga 3. Beogradska Liga (7. Liga)
2011/12 14. Platz (2. Beogradska Liga, Dunav)[1]
Heim
Auswärts

Der FK Obilić (serbisch-kyrillisch ФК Обилић) ist ein Fußballverein aus der serbischen Hauptstadt Belgrad. Der Verein und das Stadion sind nach dem serbischen Adligen und Ritter Miloš Obilić benannt. Sein Bild ist auch auf dem Vereins-Logo zu sehen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein mit den traditionellen Farben rot, blau und weiß entstand im Jahre 1924.

Erfolge[Bearbeiten]

Größter Erfolg ist der Gewinn der jugoslawischen Meisterschaft 1998 als Aufsteiger, welche allerdings durch umstrittene Mittel seines Eigentümers Željko Ražnatović erreicht worden sein soll. Unter Ražnatović als Präsident schaffte es der Club in die erste Fußball-Liga Jugoslawiens und spielte im Jahr darauf in der Qualifikation zur UEFA Champions League.

Stadion[Bearbeiten]

Das Stadion des Vereins ist das Obilić-Stadion mit einer Kapazität von 4.600 Plätzen.

Obilić im Europapokal[Bearbeiten]

Saison Heim Gast Ergebnis Bemerkungen
1995/96 Europapokal der Pokalsieger FK Obilić Dinamo Batumi 0:1  
Dinamo Batumi FK Obilić 2:2  
1998/99 Champions-League-Qualifikation FK Obilić ÍB Vestmannaeyja 2:0  
ÍB Vestmannaeyja FK Obilić 1:2  
FC Bayern München FK Obilić 4:0  
FK Obilić FC Bayern München 1:1 im Partizan Stadion
1998/99 UEFA-Pokal Atlético Madrid FK Obilić 2:0  
FK Obilić Atlético Madrid 0:1 im Partizan Stadion
2001/02 UEFA-Pokal FK Obilić GÍ Gøta 4:0  
GÍ Gøta FK Obilić 1:1  
FC Kopenhagen FK Obilić 2:0  
FK Obilić FC Kopenhagen 2:2  

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vereinsinformationen auf fsb.org.rs (serbisch)