Fabio Baldato

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabio Baldato

Fabio Baldato (* 13. Juni 1968 in Lonigo) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Fabio Baldato begann 1991 seine Karriere als Radprofi und fuhr seitdem unter anderem für Fassa Bortolo und Alessio. 2006 fuhr er für das italienische Professional Continental Team Tenax Salmilano, das eine irische Lizenz besitzt. Ab 2007 war er wieder in der Pro-Tour vertreten und fuhr für Lampre-Fondital.

Zu seinen größten Erfolgen zählen die Siege bei Rund um den Henninger-Turm, Coppa Bernocchi, Rund um die Nürnberger Altstadt und beim Étoile de Bessèges. Außerdem konnte er Etappen bei allen drei großen Landesrundfahrten gewinnen, sowie bei Paris–Nizza, der Polen-Rundfahrt und der Österreich-Rundfahrt. Baldato, der seine Karriere eigentlich mit dem Klassiker Paris–Tours beenden wollte, musste aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs, den er sich bei der ENECO Tour 2008 zuzog, bereits Ende August jenes Jahres seinen Rücktritt bekannt geben.

Derzeit (September 2014) ist Baldato als Sportlicher Leiter ("Directeur Sportif") beim Pro-Tour-Team BMC Racing tätig.

Palmarès[Bearbeiten]

1993

1994

1995

1996

1998

2000

  • eine Etappe bei Paris-Nizza

2003

2004

  • zwei Etappen Polen-Rundfahrt

2006

2007
  • eine Etappe Österreich-Rundfahrt

Teams[Bearbeiten]

Tätigkeit nach der aktiven Zeit[Bearbeiten]

Baldato ist einer der Teammanager des Radsportteams UCI ProTeams BMC Racing Team.

Weblinks[Bearbeiten]