Polen-Rundfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Polen-Rundfahrt (in den Medien offiziell Tour de Pologne genannt, polnisch Wyścig dookoła Polski) ist ein Etappenrennen innerhalb des professionellen Straßenradsports.

Die Polen-Rundfahrt umfasst meist sieben oder acht Etappen. Sie startete erstmals am 7. September 1928 in der polnischen Hauptstadt Warschau unter Teilnahme von 71 Amateurradsportlern. Die Austragung des Etappenrennens ging ursprünglich auf eine Initiative der Warschauer Radfahrergesellschaft und der traditionsreichen polnischen Sportzeitschrift Przegląd Sportowy zurück.[1]

Seit die Polen-Rundfahrt ab 1952 jedes Jahr ausgetragen wird, stellt sie den wichtigsten Wettbewerb ihrer Art in Polen dar. Bis 1993 waren jedoch nur Amateure zum Start zugelassen. Diese Regelung hatte zur Folge, dass es fast nur einheimische Sieger gab. Die Polen-Rundfahrt erfuhr allerdings nach der organisatorischen Übernahme durch den polnischen Unternehmer und ehemaligen Radsportprofi Czesław Lang in den 1990er Jahren eine enorme Aufwertung. Es folgte 2005 die Aufnahme in den Rennkalender der sogenannten UCI Pro Tour. Seit 2011 gehört das Etappenrennen zur Nachfolgeserie UCI World Tour.

Im Rahmen der Polen-Rundfahrt werden für führende Teilnehmer in vier Klassifikationen verschiedene Trikots verliehen. Ein gelbes Trikot für die Gesamtwertung, ein pinkes Trikot für die Bergwertung, ein rotes Trikot für den kämpferischsten Fahrer und ein dunkelblaues Trikot für den Führenden nach Punkten. Gegenwärtig erhält auch der Führende in der Mannschaftswertung ein rotes Trikot.

Siegerliste[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Polen-Rundfahrt in der Datenbank von Radsportseiten.net

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Polen-Rundfahrt – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien