Fahrzeugführer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der Fahrzeugführer ist diejenige Person, die ein Fahrzeug (Fahrrad, Kraftfahrzeug usw.) lenkt oder steuert. Umgangssprachlich spricht man meist vom Fahrer oder Lenker. Der Begriff des Fahrzeugführers findet sich dagegen häufiger in juristischen Regelungen zum Verkehrsrecht.

Die Pflichten des Fahrzeugführers bei der Teilnahme am Straßenverkehr finden sich in Deutschland in der Straßenverkehrsordnung (StVO), in Österreich in der Straßenverkehrsordnung (Österreich). Für die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr ist in Deutschland seit 1999 die Fahrerlaubnisverordnung (FeV) einschlägig. Davor waren es die §§ 1–15 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung.

So verlangt man von einem Fahrzeugführer mit der Fahreignung die Fähigkeit, das Fahrzeug umsichtig, nüchtern und sicher zu führen.

Die Definition eines Fahrzeugführer kann sich in einigen Bereichen auf die allgemeine Leitung des Fahrzeugs und der Fahrt beziehen und weniger auf die unmittelbare Gewalt über das Fahrzeug:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Fahrzeugführer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!