Felis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Felis
Europäische Wildkatze

Europäische Wildkatze

Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Überfamilie: Katzenartige (Feloidea)
Familie: Katzen (Felidae)
Unterfamilie: Kleinkatzen (Felinae)
Gattung: Felis
Wissenschaftlicher Name
Felis
Linnaeus, 1758

Felis ist eine Raubtiergattung aus der Familie der Katzen (Felidae).

Insbesondere in älteren Systematiken werden nahezu alle Vertreter der Kleinkatzen in diese Gattung gerechnet, in jüngeren Werken zählen nur mehr einige kleinere, in Eurasien oder Afrika lebende Arten dazu, von denen die Wildkatze beziehungsweise die Hauskatze die bekannteste ist.

Im Einzelnen werden heute folgende Arten zu Felis gerechnet:

Der Manul wird oft auch in einer eigenen Gattung, Otocolobus, geführt.

Literatur[Bearbeiten]

  • D. E. Wilson und D. M. Reeder: Mammal Species of the World. Johns Hopkins University Press, London 2005. ISBN 0-8018-8221-4

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Felis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien